Fachgespräch zum Umgang mit grenznahen AKW

Einladung zum Fachgespräch am Freitag, den 10. März 2017 von 13:00 bis 16:30 Uhr

Grenzwertiges Risiko oder wie kommen wir zu einem Europa ohne Schrottreaktoren?

Am 25. März 2017 wird der Vertrag zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (EURATOM), dessen Ziel unverändert „die Voraussetzungen für die Entwicklung einer mächtigen Kernenergie zu schaffen“ ist, 60 Jahre alt. …

Weiterlesen »

Reaktor des Kernkraftwerks Leibstadt darf wieder ans Netz

Südkurier

Die Schweizer Atomaufsichtsbehörde Ensi hat grünes Licht für das Wiederanfahren des Atomkraftwerks Leibstadt bei reduzierter Leistung gegeben. Noch in dieser Woche will die Betreiberin den Reaktor wieder hochfahren. Die Grünen-Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl kritisiert die Entscheidung der Behörde. …

Weiterlesen Südkurier

Sachstand zu Problemen im grenznahen AKW Leibstadt (Schweiz)

Antwort der Bundesregierung auf schriftliche Frage

Welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung zum derzeitigen Stand der Untersuchungen bzw. der Ursachenforschung der sog. Dryouts im Kernkraftwerk Leibstadt, die Oxidationen an Brennstabhüllrohren verursacht haben, und welche konkreten Erkenntnisse hat sie zum Wiederanfahren des Reaktors?

Weiterlesen Antwort aus dem Bundesumweltministerium

Karlsruher Schülerin wird ein Jahr als Junior-Botschafterin des Parlaments in den USA leben

Badische Neueste Nachrichten

„Meine Zahnspange kommt bis zur Abreise noch raus!“, lacht Marie Braun. Die 16-Jährige ist eine von 285 Stipendiaten, die ab Herbst als Junior-Botschafter für Deutschland eine US-High School besuchen werden. Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) übernimmt der Deutsche Bundestag Reise- und Versicherungskosten für das Austauschjahr und stellt den Schülern einen Bundestagsabgeordneten …

Weiterlesen »

Explosion in nordfranzösischem Akw Flamanville macht Sicherheitsmängel deutlich

WELT / N 24

…. „Die Sicherheitskultur in französischen Akw lässt zu wünschen übrig, gerade Brände oder Rauchentwicklung gibt es bedenklich oft“, erklärte die atompolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl. …

Weiterlesen WELT/N 24

Thorium-Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Kleine Anfrage

Thorium ist ein radioaktives Element, das natürlicherweise auf der Erde vor-kommt und 1828 vom schwedischen Chemiker Jöns Jakob Berzelius entdeckt wurde. Thorium ist zwar nicht direkt spaltbar, durch Neutroneneinfang lässt sich jedoch aus ihm das leicht spaltbare und waffenfähige Uran-233 gewinnen.
Im Rahmen des EU-Projektes SAMOFAR (Safety Assessment of the Molten Salt …

Weiterlesen »

Castoren mit deutschem Atommüll kommen nicht vor 2019 zurück

Neue Osnabrücker Zeitung

Die Rückholung des deutschen Atommülls aus französischen und englischen Wiederaufarbeitungsanlagen beginnt nicht vor 2019. Das hat das Bundesumweltministerium auf Anfrage der Grünen mitgeteilt.

Weiterlesen Neue Osnabrücker Zeitung 

Atomvorhaben in Europa

Kleine Anfrage

Trotz der verheerenden Katastrophe von Fukushima und der Tatsache, dass Atomkraftwerke ein ökonomisches Desaster sind, streben Länder wie Ungarn oder Großbritannien einen Ausbau ihrer Atomkraft an. In mehreren Ländern beginnt jetzt auch die Planung für die Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle.
Da Deutschland von einem atomaren Unfall sowohl in einem …

Weiterlesen »

Strahlenschutzgesetz unambitioniert bis mangelhaft

Pressemitteilung

Zum heute vom Kabinett beschlossenen Strahlenschutzgesetz erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Dieses Gesetz ist unambitioniert, teils gar mangelhaft. Mithin verfehlt es, was man von einem Strahlenschutzgesetz erwartet: Den Schutz von Mensch und Umwelt als Maxime und konsequent daran ausgerichtete Regelungen.

Systematische sinnvolle Grenzwertverschärfungen sucht man in dem Gesetz ebenso vergeblich wie andere Fortschritte …

Weiterlesen »

Regierung will Strahlenschutz für Bevölkerung verbessern

Täglicher Anzeiger

Um den Schutz der Bevölkerung vor Radioaktivität und generell ionisierender Strahlung zu verbessern, will die Regierung die Vorschriften dazu überarbeiten und in einem neuen Gesetz zusammenfassen. Der Strahlenschutz habe „weitreichende Bedeutung für die menschliche Gesundheit und Relevanz für viele Lebensbereiche“, erklärte Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) nach dem Kabinettsbeschluss. Die Grünen kritisierten die Neuregelung …

Weiterlesen »

Seite 1 von 143123...1020...Letzte »

Mehr Einträge abrufen