AKW, WAA, Castoren, Endlager – Gewalt oder Konsens?

21. April 2017  in Ortenburg

19:00 Uhr Weiherhaus Theater, Kamm 15C, 94496 Ortenburg

Super-GAU: der erste am 26. April 1986 in Tschernobyl (Ukraine), der zweite am 11. März 2011 in Fukushima (Japan). Anlässlich dieser Jahrestage zeigen wir den Film “Unser gemeinsamer Widerstand” einer Hamburger Bürgerinitiative mit Dokumentar-Aufnahmen aus den letzten fünf Jahrzehnten.

Der Film zeigt, wie Politik ihr Atomprogramm gegen die Bevölkerung mit Polizeigewalt durchsetzen wollte, sich Teile der Anti-AKW-Bewegung radikalisierten und militante Proteste bis heute anhalten.

Wie geht es weiter in einem Land, in dem immer mehr Castoren-Transporte rollen und das sein Endlager für Atommüll noch nicht gefunden hat: Gewalt oder Konsens?

Diese Frage diskutieren wir mit

  • Hans Schuierer, Landrat von Schwandorf a. D. Wackersdorf-Demonstrant
  • Paul Gross, Gewerkschaft der Polizei, in Wackersdorf eingesetzter Bundesgrenzschutz-Beamter
  • Sylvia Kotting-Uhl, Bündnis 90/Die Grünen (MdB), atompolitische Sprecherin Bundestagsfraktion, Berichterstatterin der Endlagersuchkommission

Einladung Grüne Passau-Land

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-waa-castoren-endlager-gewalt-oder-konsens/