Anlagenspezifische Sicherheitsüberprüfung (RSK-SÜ) deutscher Kernkraftwerke unter Berücksichtigung der Ereignisse in Fukushima-I (Japan)

Bericht der Reakorsicherherheitskommission
Inhalt:
1 Zusammenfassende Bewertung und Empfehlungen
2 Veranlassung und Beratungsauftrag
3 Beratungsablauf
4 Beratungsgang

4.1 Vorläufige Erkenntnisse aus dem Ereignisablauf in Japan und abgeleiteter
Überprüfungsbedarf für deutsche Anlagen

4.2 Vorgehensweise bei der Überprüfung

5 Bewertungskriterien der Reaktor-Sicherheitskommission zur Robustheit der Anlagen
gegenüber höheren Einwirkungen als bisher berücksichtigt.
6 Themenbezogene Ergebnisse der Überprüfung, spezifische Bewertungskriterien sowie
Bewertung der Ergebnisse auf Basis der Bewertungskriterien

6.1 Vorbemerkung

6.2 Naturbedingte Einwirkungen von außen

6.2.1 Erdbeben

6.2.2 Hochwasser

6.2.3 Sonstige naturbedingte Einwirkungen (einschließlich Klimaeinflüsse)

6.3 Von konkreten Ereignisabläufen unabhängige erweiterte Postulate

6.3.1 „station blackout“ (SBO)

6.3.2 Langandauernder Notstromfall

6.3.3 Ausfall Nebenkühlwasser

6.4 Robustheit von Vorsorgemaßnahmen

6.5 Erschwerende Randbedingungen für die Durchführung von Notfallmaßnahmen

6.6 Zivilisatorisch bedingte Ereignisse

6.6.1 Flugzeugabsturz

6.6.2 Gasfreisetzung

6.6.2.1 Explosionsdruckwelle

6.6.2.2 Brennbare Gase

6.6.2.3 Toxische Gase

6.6.3 Auswirkungen eines Unfalls in einem Block auf den Nachbarblock

6.6.4 Terroristische Einwirkungen

6.6.4.1 Verletzung von vitalen Funktionen in Abhängigkeit vom Aufwand für die Zerstörung

6.6.4.2 Angriffe von außen auf rechnerbasierte Steuerungen und Systeme

7 Unterlagen
8 Abkürzungsverzeichnis

Das gesamte Dokument…

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/anlagenspezifische-sicherheitsuberprufung-rsk-su-deutscher-kernkraftwerke-unter-berucksichtigung-der-ereignisse-in-fukushima-i-japan/