Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

«

»

Beitrag drucken

Atommüll-Tagung in Loccum

9. – 11. Juni 2017, Evangelische Akademie Loccum

Atommüll-Lager: Was soll wann wie wohin – und wer macht was?

„Die Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Abfall steht in den Startlöchern“ verkündet die Internetseite des Deutschen Bundestages. Nachdem die Endlagerkommission im Juli 2016 nach zweijähriger Arbeit ihren Bericht übergeben hatte, wurde das Standortauswahlgesetz (StandAG) novelliert. Am 23. März 2017 wurde der Gesetzentwurf vom Deutschen Bundestag, am 31. März vom Bundesrat beschlossen. Die Zuständigkeiten für den Betrieb von Zwischenlagern und Endlager, Stilllegung und Rückbau wurden ebenso wie die Behördenstruktur neu aufgesetzt.

Auf der Tagung soll u.a. gefragt werden:

  • StandAG 2.0 – guter Prozess und gutes Ergebnis?
  • Wer sind die neuen Akteure, wie erfolgt die Zusammenarbeit?
  • Welches sind die jeweils nächsten Schritte?
  • Was ist parallel zur Standortsuche zu tun?
  • Sind die bestehenden Zwischenlager den Sicherheitsanforderungen entsprechend umzubauen?
  • Standortnah oder zentral? Wie könnte ein Zwischenlagerkonzept für Deutschland aussehen?
  • Wie organisieren andere Länder eine langfristige Zwischenlagerung?
  • KKW-Rückbau bis zur grünen Wiese – welche Erfahrungen, welche Strategien gibt es?
  • Wo soll der Müll hin?
  • Stilllegung ohne Stillschweigen. Wie gelingen gute Informationspolitik und gemeinsame Lösungssuche?

Mehr Infos:  Programm und Anmeldung