Bau einer zusätzlichen Rheinbrücke bei Karlsruhe (Bundesstraße 10)

Kleine Anfrage an die Bundesregierung

Der geplante Bau einer zweiten Rheinbrücke bei Karlsruhe ist ein Projekt des Vordringlichen Bedarfs des Bundesverkehrswegeplans. Die Pläne zum Bau einer zweiten Rheinbrücke werden dabei von Befürwortern und Kritikern kontrovers diskutiert. Während die Befürworter im Bau einer zweiten Rheinbrücke die Lösung der vorhandenen Verkehrsprobleme sehen, weisen die Kritiker darauf hin, dass nicht die bestehende Brücke einen Engpass bildet und somit Ursache für die Stauproblematik ist, sondern dass das Nadelöhr beim West-Ost- Verkehr durch die Fahrbahnverengung auf zwei Spuren beim sogenannten Pförtner unmittelbar nach der Rheinbrücke liegt. Auch Kapazitätsengpässe im Karlsruher Straßennetz stellen eine Ursache für das gegebene Stauproblem dar. Durch den Bau einer zweiten Rheinbrücke würde damit das eigentliche Nadelöhr nicht behoben werden, sondern finanzielle Mittel würden falsch eingesetzt und unnötige Eingriffe in Natur und Umwelt vorgenommen.

Wir fragen die Bundesregierung…

die Kleine Anfrage…

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/bau-einer-zusatzlichen-rheinbrucke-bei-karlsruhe-bundesstrase-10/