Bei Zoonosen Mensch, Tier und Umwelt in den Blick nehmen

Fachgespräch im Umweltausschuss

60 Prozent der bekannten menschlichen Infektionskrankheiten sind tierischen Ursprungs – ebenso wie mindestens 75 Prozent der beim Menschen neu auftretenden Infektionskrankheiten. Mit diesen Angaben der Weltorganisation für Tiergesundheit haben Experten den Hintergrund beschrieben. Ihr einhelliger Appell: Zur Vorsorge gegen solche Krisen müssten Mensch, Tier und Umwelt zusammen in den Blick genommen werden. Konkret ging es um Zoonosen. Es handelt sich um Infektionskrankheiten, die von Bakterien, Parasiten, Pilzen, Prionen oder Viren verursacht und zwischen Tieren und Menschen übertragen werden können.

Das Fachgespräch über Ursachen, Verbreitung und Vorbeugung  im VIDEO und Kurzbericht

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/bei-zoonosen-mensch-tier-und-umwelt-in-den-blick-nehmen/