Kategorienarchiv: Japan 2013

Sylvia in Fukushima (Video)

Sylvia berichtet in einem kurzen Video über ihre Erlebnisse in Fukushima und das Voranschreiten der Arbeiten vor Ort.

Kotting-Uhl: Japan bemüht sich um ein Stück Normalität

Deutschlandfunk

Sylvia Kotting-Uhl im Gespräch mit Susanne Kuhlmann

In Fukushima wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Schäden am havarierten Atomkraftwerk zu beseitigen. Japans Regierung wolle Normalität signalisieren, spiele gleichzeitig aber die Gefahr herunter, kritisiert die atompolitische Sprecherin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl.

weiterlesen und hören beim Deutschlandfunk

Travel Diary

Trip to Japan from 6th to 12th December 2013

Day 1:
A chaotic journey into chaos It is time for a fourth trip to Japan I had thought since 11th March 2011 …

read on Travel Diary

 

Japanreise 2013: Tag 8 – Japans Atombehörde und Ex-Premier Kan

Die vielen Gespräche dieser intensiven Woche runde ich heute mit der neu formierten japanischen Atomaufsicht und Naoto Kan ab.

Die NRA (Nuclear Regulation Authority) ist eine Reaktion auf Fukushima. Nicht mehr Teil des Meti, auch rein räumlich völlig von Regierungsgebäuden getrennt, scheint die Atomaufsicht nun tatsächlich unabhängig zu arbeiten. Sie hat neue Sicherheitsstandards erstellt, die …

Weiterlesen »

Fukushima strahlt weiter

Radioeins RBB

Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, wollte sich selbst ein Bild von der Lage machen und ist nach Japan gereist, um die Sperrgebiete zu besichtigen und Gespräche mit Verantwortlichen zu führen.

Das Interview zum Hören bei Radioeins RBB

Kotting-Uhl: Japan die Energiewende vormachen

Deutschlandradio Kultur

Vor Ort in Fukushima: Die atompolitische Sprecherin der Grünen sieht steigende Gefahr nach Reaktorunglück – im Gespräch mit Julius Stucke.

weiterlesen und hören in Deutschlandradio Kultur

Japan schaut auf Energiewende in Deutschland

Saarbrücker Zeitung

Die atompolitische Sprecherin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, hat gestern als erste deutsche Politikerin den Ort der Kernschmelze im japanischen Fukushima besucht. SZ-Korrespondent Stefan Vetter telefonierte mit ihr.

weiterlesen in der Saarbrücker Zeitung

Japanreise 2013: Tag 7 – Fukushima Daichi

6.30 geht es los von Tokio, zwei Angehörige der deutschen Botschaft und eine Dolmetscherin begleiten mich, die Fahrt bis J-Village dauert rund drei Stunden. J-Village ist bekannt als von Tepco gestiftetes Fußballstadion. Außerdem war und ist es Startplatz für die Busse nach Fukushima Daichi und Daini für die Arbeiter, jetzt auch für uns. 20 km …

Weiterlesen »

Japanreise 2013: Tag 6 – Im Diet (= japanisches Parlament)

Im japanischen Nationalparlament gibt es inzwischen AtomkraftgegnerInnen. Sie sind fraktionsübergreifend organisiert in der „Gruppe AKW Zero“. Alle Fraktionen sind in der Gruppe vertreten, auch die regierende LDP, die Partei von Premierminister Abe, der gerade wieder bekräftigt hat, dass die Atomkraft für die japanische Energieversorgung unverzichtbar sei. Das drastische Herunterfahren der Klimaschutzziele, das auf einem Energie-Szenario …

Weiterlesen »

Japanreise 2013: Tag 5 – Energiewende in Japan: Kluge Köpfe arbeiten daran

Der GAU von Fukushima hat Japan verändert. Zum erstenmal in der Geschichte des Landes gab es eine von der Regierung eingesetzte unabhängige Kommission: die „Fukushima Nuclear Accident Independent Investigation Commission (NAIIC)“. Ihr Vorsitzender und zwei weitere Mitglieder sind meine ersten Gesprächspartner heute morgen. Die Kommission war ähnlich heterogen wie deutsche Kommissionen im Bereich nuklearer Sicherheit …

Weiterlesen »

Seite 1 von 212

Mehr Einträge abrufen