Kategorienarchiv: Medienresonanz

Reaktor des Kernkraftwerks Leibstadt darf wieder ans Netz

Südkurier

Die Schweizer Atomaufsichtsbehörde Ensi hat grünes Licht für das Wiederanfahren des Atomkraftwerks Leibstadt bei reduzierter Leistung gegeben. Noch in dieser Woche will die Betreiberin den Reaktor wieder hochfahren. Die Grünen-Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl kritisiert die Entscheidung der Behörde. …

Weiterlesen Südkurier

Explosion in nordfranzösischem Akw Flamanville macht Sicherheitsmängel deutlich

WELT / N 24

…. „Die Sicherheitskultur in französischen Akw lässt zu wünschen übrig, gerade Brände oder Rauchentwicklung gibt es bedenklich oft“, erklärte die atompolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl. …

Weiterlesen WELT/N 24

Castoren mit deutschem Atommüll kommen nicht vor 2019 zurück

Neue Osnabrücker Zeitung

Die Rückholung des deutschen Atommülls aus französischen und englischen Wiederaufarbeitungsanlagen beginnt nicht vor 2019. Das hat das Bundesumweltministerium auf Anfrage der Grünen mitgeteilt.

Weiterlesen Neue Osnabrücker Zeitung 

Regierung will Strahlenschutz für Bevölkerung verbessern

Täglicher Anzeiger

Um den Schutz der Bevölkerung vor Radioaktivität und generell ionisierender Strahlung zu verbessern, will die Regierung die Vorschriften dazu überarbeiten und in einem neuen Gesetz zusammenfassen. Der Strahlenschutz habe „weitreichende Bedeutung für die menschliche Gesundheit und Relevanz für viele Lebensbereiche“, erklärte Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) nach dem Kabinettsbeschluss. Die Grünen kritisierten die Neuregelung …

Weiterlesen »

Zwischenlager Nord in Lubmin : Ungeschütztes Atomlager

Norddeutsche Neueste Nachrichten

Betreiber in Lubmin haben noch kein Konzept zur Terrorabwehr vorgelegt.
Die Grünen werfen den bundeseigenen Energiewerken Nord (EWN) Verschleppung bei der Nachrüstung des atomaren Zwischenlagers Nord gegen Terrorangriffe vor. …

Weiterlesen Norddeutsche Neueste Nachrichte

Stromkonzern EDF macht Schritt hin zur Stilllegung von Akw Fessenheim

Epoch Times

Der französische Stromkonzern EDF hat einen ersten wichtigen Schritt hin zur Schließung des Pannen-Atomkraftwerks Fessenheim gemacht. Der EDF-Verwaltungsrat billigte am Dienstag nach Konzernangaben eine Entschädigungsvereinbarung mit dem französischen Staat. Damit rückt ein Entzug der Betriebserlaubnis für Frankreichs älteste Atomreaktoren näher.

Weiterlesen Epoch Times

AKW Fessenheim wird abgeschaltet

Südkurier

Frankreichs Präsident setzt sein Wahlversprechen um. Allerdings regt sich auch Angst um Arbeitsplätze in der Region. …

Weiterlesen Südkurier

Grüne werfen Atomlager-Betreibern Verschleppung vor

Nordkurier

Für das Atom-Zwischenlager Nord in Lubmin gibt es keinen Antrag zur baulichen Nachrüstung gegen Terrorangriffe. Die Betreiber begründen die Dauer mit den baulichen Besonderheiten. …

Weiterlesen Nordkurier

Regierung will Risiken des AKW Tihange prüfen lassen

Berliner Morgenpost

Die Bundesregierung hat von der belgischen Atomaufsicht Daten für das AKW Tihange gefordert. Damit soll ein Gutachten erstellt werden

Weiterlesen Berliner Morgenpost

Die Antwort der Bundesregierung auf unsere Kleine Anfrage „Radiologische Auswirkungen beim Versagen des Reaktordruckbehälters im belgischen Atomkraftwerk Tihange 2“ lesen Sie hier.

„Verfassungsfeindlich, aber politisch zu schwach“

Badische Neueste Nachrichten

NPD-Verbot gescheitert – Länder bedauern Entscheidung / „Parteienfinanzierung prüfen“

Karlsruhe/Berlin (dpa/BNN). Zum zweiten Mal nach 2003 sind die Länder in Karlsruhe mit einem Verbotsantrag gegen die rechtsextreme NPD gescheitert. Die Partei sei verfassungsfeindlich – aber zu schwach und unbedeutend, um sie aufzulösen, entschied gestern das Bundesverfassungsgericht. Die Richter wiesen den Antrag des …

Weiterlesen »

Seite 1 von 61123...1020...Letzte »

Mehr Einträge abrufen