Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

Kategorienarchiv: Presse

Thomauske fehlte Fachkunde für zentrale Gorleben-Entscheidung

Pressemitteilung

Zur Befragung des ehemaligen Atommanagers und aktuellen Gorleben-Gutachters der schwarz-gelben Bundesregierung, Bruno Thomauske, im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Gorleben, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion und Obfrau im Untersuchungsausschuss:

Die heutige Befragung hat ergeben, dass Bruno Thomauske im Jahr 1997 eine zentrale Gorleben-Entscheidung fällte, ohne die notwendige Fachkunde zu  besitzen. Er befand damals, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/thomauske-fehlte-fachkunde-fuer-zentrale-gorleben-entscheidung/

Immer mehr Atomtransporte

Badische Neueste Nachrichten

Berlin (fer). In Deutschland gibt es jährlich rund 500 000 Transporte mit radioaktiven Stoffen, davon stehen 10 000 in Zusammenhang mit der Stromerzeugung aus der Atomkraft und gelten als besonders gefährlich. Ein Großteil davon geht durch dicht besiedelte Gebiete, ohne dass die Anwohner von den Gefahren wüssten. Das ist das Ergebnis einer …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/immer-mehr-atomtransporte/

Endlagersuche: Jetzt müssen den Worten Taten folgen!

Pressemitteilung

Zum Ergebnis des Endlager-Gesprächs zwischen Bund und Ländern erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion

Gut, dass endlich Bewegung in die verfahrene Endlagerpolitik der letzten 40 Jahre kommt. Das ist zu allererst ein Ergebnis des baden-württembergischen Regierungswechsels und der Bereitschaft der grün-roten Koalition, Verantwortung für die Endlagersuche auch im eigenen Bundesland zu …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlagersuche-jetzt-muessen-den-worten-taten-folgen/

CASTOR-Entscheidung Niedersachsens unverantwortlich, Bundesaufsicht muss einschreiten

Pressemitteilung

Zur Zustimmung des niedersächsischen Umweltministers Sander zur geplanten Einlagerung weiterer elf CASTOR ins Zwischenlager Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion:

Der niedersächsische Umweltminister treibt ein unverantwortliches Lotteriespiel mit den Strahlenwerten am Zwischenlager Gorleben. Anders als behauptet kann von einer klaren Sachlage und einem sicheren Unterschreiten des einzuhaltenden Grenzwertes nicht die …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/castor-entscheidung-niedersachsens-unverantwortlich-bundesaufsicht-muss-einschreiten/

Oettinger macht sich zum Handlanger der Atomlobby

Pressemitteilung

Zum Entwurf des “Energie-Fahrplan 2050” des EU-Energiekommissars Günther Oettinger erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Energiekommissar Oettinger macht in Brüssel dort weiter, wo er als ehemaliger Ministerpräsident in Stuttgart aufgehört hat: Er setzt sich kontinuierlich für die Atomkraft ein und nutzt dabei die ewig gleichen Vorwände und Schreckgespenster der Atomlobby.

Vor ein paar Wochen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/oettinger-macht-sich-zum-handlanger-der-atomlobby/

AKW-Betreiber müssen zu Endlagerkonsens beitragen und Druck von Gorleben nehmen

Pressemitteilung

Zur aktuellen Greenpeace-Studie zur Zwischenlagerung von CASTOR-Atommüllbehältern erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion:

Der für November geplante CASTOR-Transport nach Gorleben muss  abgesagt werden. Die Strahlenbelastung am Zwischenlager Gorleben ist jetzt  schon bedenklich hoch. Mit der Einlagerung weiterer CASTOR-Behälter riskieren die Verantwortlichen eine Überschreitung des sogenannten Eingreifwertes der Genehmigung, der sofortige Maßnahmen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-betreiber-muessen-zu-endlagerkonsens-beitragen-und-druck-von-gorleben-nehmen/

Reform des Euro-Rettungsschirms: wichtiger Schritt, aber das Problem bleibt

Pressemitteilung

Zur gestrigen Abstimmung über den Euro-Rettungsschirm EFSF erklärt Sylvia Kotting-Uhl, grüne Bundestags-Abgeordnete aus Karlsruhe:

Ich habe gestern dem Gesetz zugestimmt, das von deutscher Seite aus den Weg zu einer Reform des europäischen Rettungsschirms EFSF freimacht. Wir Grünen fordern seit Mai 2010, dass der Euro-Rettungsschirm zusätzliche Instrumente in die Hand bekommt. Konkret soll er zusätzlich …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/reform-des-euro-rettungsschirms-wichtiger-schritt-aber-das-problem-bleibt-2/

Milliardengrab ITER: Bundesregierung muss aussteigen

Pressemitteilung

Zum heute angenommenen Vorschlag des Europäischen Rates zur Finanzierung des internationalen Forschungsprojektes ITER erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Auch wenn bereits heute klar ist, dass die bisher kalkulierten Mittel bei weitem nicht ausreichen werden, hält die EU-Kommission weiter am internationalen Fusionsforschungsreaktor fest. Die Mitgliedstaaten folgen vorerst noch ohne Gegenstimmen.

Dabei ist der Fusionsreaktor …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/milliardengrab-iter-bundesregierung-muss-aussteigen/

Oettinger macht sich zum Handlanger der Atomlobby

Pressemitteilung

Zur publik gewordenen Strategie des EU-Energiekommissars Günther Oettinger, EU-Staaten in ihrer Souveränität bei der Abschaltung von Atomkraftwerken einzuschränken, und dem damit verbundenen Ministerratstreffen erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Energiekommissar Oettinger will das Recht der EU-Staaten beschneiden, über die Abschaltung von Atomkraftwerken im eigenen Land zu entscheiden. Das ist nicht nur ein Tabubruch bezüglich …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/oettinger-macht-sich-zum-handlanger-der-atomlobby-2/

AKW-Kaltreserve: Atomanhänger verlieren Rückzugs­gefechte

Pressemitteilungen

Zur Entscheidung der Bundesnetzagentur gegen eine AKW-Kaltreserve erklären Ingrid Nestle, Sprecherin für Energiewirtschaft und Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Deutschlands Stromversorgung ist auch ohne die alten Pannenmeiler sicher. Die Atomanhänger in der schwarz-gelben Koalition haben ein weiteres Rückzugsgefecht verloren. Die von der FDP aufgebrachte Blackout-Diskussion hat sich als Panikmache erwiesen.

Für die Bundesregierung ist …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-kaltreserve-atomanhaenger-verlieren-rueckzugsgefechte/

Seite 96 von 104« Erste...1020...959697...100...Letzte »

Mehr Einträge abrufen