Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

Kategorienarchiv: Presse

Gorleben-Untersuchungsausschuss: CDU-Manöver nach hinten losgegangen

Pressemitteilung

Zur Vernehmung des Zeugen Dr. Stier-Friedland im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Obfrau und Sprecherin für Atompolitik:

Die Vernehmung des früher für die Erkundung des Salzstocks Gorleben verantwortlichen Geologen Dr. Stier-Friedland hat erstaunliche Erinnerungslücken offenbart. Die CDU-Fraktion hat mit Stier-Friedland einen Zeugen benannt, der bei der entscheidenden Besprechung zum Zwischenbericht der Physikalisch-Technischen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-untersuchungsausschuss-cdu-manoever-nach-hinten-losgegangen/

Zweifel an Gorleben gewachsen: CDU-Zeuge hält Salzstock für ungeeignet

Pressemitteilung

Zur Vernehmung des Zeugen Dr. Ulrich Kleemann im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Obfrau im Untersuchungsausschuss und Sprecherin für Atompolitik:

Die wissenschaftlichen Zweifel an der Eignung des Salzstocks Gorleben als Atommüll-Endlager sind heute deutlich gewachsen. Dr. Kleemann, der von Schwarz-Gelb als Zeuge benannt worden war, hat erhebliche Sicherheitsrisiken überzeugend dargestellt. Es ist außerdem …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/zweifel-an-gorleben-gewachsen-cdu-zeuge-haelt-salzstock-fuer-ungeeignet/

Geheimsache Atomkraft: Es drohen weitere böse Überraschungen

Pressemitteilung

Zur Paraphierung des sogenannten Geheimvertrags zwischen der Bundesregierung und den Atomkraftwerke-betreibenden Stromkonzernen erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Nach der heutigen Sitzung des Umweltausschusses ist klar: In der Atompolitik müssen wir uns auf weitere böse Überraschungen gefasst machen. Trotz mehrfacher Nachfragen verweigerte die Regierung Auskunft darüber, ob es neben dem sogenannten Geheimvertrag vom 6. …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/geheimsache-atomkraft-es-drohen-weitere-boese-ueberraschungen/

Endlagerfrage rundum ungelöst

Pressemitteilung

Zur Verzögerung der Inbetriebnahme des Atommüll-Endlagers Schacht Konrad erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Die Verzögerung bei Konrad ist der neueste Beleg dafür, dass alle deutschen Endlager bisher konsequent schön geredet wurden. Im Ergebnis zeigt sich immer, dass sie teurer werden als behauptet, dass es länger dauert als behauptet und dass es problematischer ist …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlagerfrage-rundum-ungeloest/

Endlager-Privatisierung: Schwarz-gelb wickelt staatliche Verantwortung zugunsten der Atomlobby ab

Pressemitteilung

Zu den Regierungsplänen, bislang staatliche Endlager-Zuständigkeiten auf privatwirtschaftliche Unternehmen zu übertragen, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Die Endlagerung von Atommüll ist eine der heikelsten und verantwortungsvollsten Aufgaben, die der Staat innehat. Nur er kann verhindern, dass die Interessen der Abfallverursacher zu Billig-Lösungen führen. Die Endlagerung von einer Bundesbehörde an ein Privatunternehmen zu übergeben, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlager-privatisierung-schwarz-gelb-wickelt-staatliche-verantwortung-zugunsten-der-atomlobby-ab/

Gorleben: Schwarz-Gelb regiert am Wendland vorbei

Pressemitteilung

Zum heutigen Besuch des “Erkundungsbergwerks” Gorleben durch den 1. Untersuchungsausschuss erklären die Obfrauen, Ute Vogt (SPD), Dorothée Menzner (Die Linke) und Sylvia Kotting-Uhl (Die Grünen):

“Geheimabsprachen” mit der Atomindustrie, ein 100 Milliarden Euro Geschenk für vier Energiekonzerne, Zwangsenteignungen zur Durchsetzung des Endlagers Gorleben, die benachbarte Asse säuft bereits ab und DDR-Akten zu Erdgas in …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-schwarz-gelb-regiert-am-wendland-vorbei/

Gorleben: Schwarz-Gelb regiert am Wendland vorbei

Pressemitteilung

Zum heutigen Besuch des “Erkundungsbergwerks” Gorleben durch den 1. Untersuchungsausschuss erklären die Obfrauen, Ute Vogt (SPD), Dorothée Menzner (Die Linke) und Sylvia Kotting-Uhl (Die Grünen):

“Geheimabsprachen” mit der Atomindustrie, ein 100 Milliarden Euro Geschenk für vier Energiekonzerne, Zwangsenteignungen zur Durchsetzung des Endlagers Gorleben, die benachbarte Asse säuft bereits ab und DDR-Akten zu Erdgas in …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-schwarz-gelb-regiert-am-wendland-vorbei-2/

Indirekte EnBW-Wahlempfehlung für Bündnis 90/Die Grünen

Pressemitteilung

Zum heutigen Bericht des Handelsblatts, EnBW befürchte, dass solide  Sicherheitsanforderungen zur Abschaltung von Neckarwestheim 1 führen werden,  erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Eine bessere Wahlempfehlung für Bündnis 90/Die Grünen kann es gar nicht geben.  Der AKW-Betreiber EnBW befürchtet, dass nach der Landtagswahl eine kritische Atomaufsicht mit entsprechenden Sicherheits­anforderungen und Auflagen dafür sorgt, dass …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/indirekte-enbw-wahlempfehlung-fuer-buendnis-90die-gruenen/

Asse sichern: unbequem aber notwendig

Pressemitteilung

Anlässlich des neuen Asse-Inventarberichts erklärt  Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

“Mit jedem Stück mehr Wissen zeigt sich, dass die bisherigen  Angaben über das radioaktive Inventar in der Asse falsch waren.  Umso deutlicher wird die Notwendigkeit, den Müll aus den bröckelnden  Kammern zu holen und einer geordneten Endlagerung zuzuführen.  So unbequem das ist, umso dringlicher …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/asse-sichern-unbequem-aber-notwendig/

Atommülllager Asse: Ehrliche Kostenbeteiligung der AKW-Betreiber notwendig

Pressemitteilung

Zum Beginn der Probearbeiten zur Bergung des Asse-Mülls erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Die Atomkraftwerke-Betreiber müssen entsprechend ihres Anteils an dort eingelagerten Atommüll an den Kosten für die Rückholung aus der Asse beteiligt werden. Es kann nicht sein, dass einerseits die Bürger die Lasten der Finanz- und Wirtschaftskrise schultern müssen und andererseits die …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atommuelllager-asse-ehrliche-kostenbeteiligung-der-akw-betreiber-notwendig/

Seite 99 von 103« Erste...1020...9899100...Letzte »

Mehr Einträge abrufen