Category: Pressemitteilungen

Tschernobyl-Jahrestag: Europäischer Atomausstieg für mehr Sicherheit notwendig

Pressemitteilung

Zum Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl erklärt Sylvia Kotting-Uhl MdB:

33 Jahre nach dem Super-GAU bleibt Tschernobyl unverändert Mahnmal für das tödliche Risiko der Atomkraft. Tschernobyl lehrt uns: Atomkraft ist unbeherrschbar. Davon zeugt nicht zuletzt die schwierige Inbetriebnahme des neuen Sarkophags.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/tschernobyl-jahrestag-europaeischer-atomausstieg-fuer-mehr-sicherheit-notwendig/

Gorleben/Endlagersuche: Atommüllproblem nur solidarisch lösbar

Pressemitteilung

Zum Abriss der Mauer um das Gelände über dem Bergwerk Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl MdB:

Es ist gut, dass in Gorleben nach Jahrzehnten des gesellschaftlichen Großkonflikts sichtbar abgerüstet wird. Der Abbau der Geländemauer ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Das neue parteiübergreifend beschlossene Verfahren bietet die Chance, sowohl technisch als auch gesellschaftlich eine verantwortbare Lösung …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorlebenendlagersuche-atommuellproblem-nur-solidarisch-loesbar/

Atomkatastrophe Fukushima: Europäischer Atomausstieg für mehr Sicherheit

Pressemitteilung

Zum Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima am 11. März erklärt Sylvia Kotting-Uhl MdB: 

Acht Jahre nach Fukushima ist Europa weit davon entfernt, aus der Unbeherrschbarkeit der Atomkraft die nötigen Konsequenzen zu ziehen. Vielmehr provoziert das Agieren mancher Länder geradezu den nächsten Störfall. Die Bundesregierung muss sich für einen europaweiten Atomausstieg und eine Reform …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomkatastrophe-fukushima-europaeischer-atomausstieg-fuer-mehr-sicherheit/

Statement zum Kooperationsangebot von Kanzlerin Merkel gegenüber der belgischen Regierung bei Versorgungsengpässen im Winter

Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

“Kanzlerin Merkel muss diese einmalige Chance nutzen und im Gegenzug von der belgischen Regierung ein nachhaltiges Energiekonzept mit ehrgeizigen Zielen für den Ausbau der Erneuerbaren fordern. Belgien steckt in der Atomfalle. Viel zu lang hat sich das Land in eine viel zu große Abhängigkeit von der Atomkraft begeben. Das rächt …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/statement-zum-kooperationsangebot-von-kanzlerin-merkel-gegenueber-der-belgischen-regierung-bei-versorgungsengpaessen-im-winter/

Statement zur Ankündigung des französischen Umweltministers Francois de Rugy, dass das AKW Fessenheim bis 2022 vom Netz geht

Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

“Das ist eine inakzeptable Frechheit! 2012 sagte Francois Hollande die unverzügliche Schließung zu – jetzt soll es erst ein Jahrzehnt später sein. Das ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich unermüdlich für die Abschaltung des gefährlichen Atomkraftwerks an der deutschen Grenze einsetzen.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/statement-zur-ankuendigung-des-franzoesischen-umweltministers-francois-de-rugy-dass-das-akw-fessenheim-bis-2022-vom-netz-geht/

Druck von Atomindustrie auf Genehmigungsbehörde

Presse-Statement
Zu Berichten, wonach die Atomindustrie Druck auf die zuständige Behörde im Zusammenhang mit Transportgenehmigungen ausgeübt hat, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

“Die Drohungen sind unverschämt und eine bodenlose Frechheit! Wenn die notwendigen Unterlagen für die Genehmigung fehlen, ist das eigenes Pech. Gut, dass die Behörde damit an die Öffentlichkeit gegangen ist.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/druck-von-atomindustrie-auf-genehmigungsbehoerde/

Umstrittenes Atomkraftwerk Fessenheim soll bis Ende 2019 laufen

„Das neue Abschaltdatum ist inakzeptabel spät, und dann auch noch ohne Verlass. Die Salamitaktik von EDF, das Fessenheim-Ende Stück für Stück hinauszuzögern, muss endlich ein Ende haben. Schuld an dem ständigen Aufschub ist auch die Bundesregierung, allen voran Minister Altmaier. Er hätte nachdrücklich auf ein sofortiges Ende des Meilers drängen müssen, das entkoppelt ist vom …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/umstrittenes-atomkraftwerk-fessenheim-soll-bis-ende-2019-laufen/

Kritik an RSK-Gutachten zu belgischen Reaktoren

Presse-Statement
Zur Recherche des WDR und der Kritik der baden-württembergischen Atomaufsicht an der aktuellen Stellungnahme der Reaktor-Sicherheitskommission und Äußerungen ihres Vorsitzenden zu belgischen Atomkraftwerken erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kritik-an-rsk-gutachten-zu-belgischen-reaktoren/

Beihilfe-Irrsinn für Hinkley Point C bestätigt

Pressemitteilung

Zur Entscheidung des europäischen Gerichtshof im österreichischen Klageverfahren gegen die Beihilfe-Entscheidung der EU-Kommission erklärt Sylvia Kotting-Uhl MdB:

Mit diesem Urteil wurde die Atomhörigkeit in der Europäischen Union zementiert. Ein schwarzer für Tag für die Energiewende in Europa. Atomwillige Länder können nun beruhigt nachziehen und sich auf wohlwollende Entscheidungen für horrende und völlig …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/beihilfe-irrsinn-fuer-hinkley-point-c-bestaetigt/

Belgische AKW: Entwarnung ist fehl am Platz und unseriös

Pressemitteilung
Zur aktuellen Stellungnahme der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) und Äußerungen ihres Vorsitzenden zu belgischen Atomkraftwerken erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit:

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/belgische-akw-entwarnung-ist-fehl-am-platz-und-unserioes/

Load more