Kategorie: Atommüll

Grüne Bundestagsfraktion: Atomrückstellungen jetzt sichern

Die Ergebnisse der Kommission zur Finanzierung des AKW-Rückbaus und der Atommüllendlagerung (KFK) sind in einen Gesetzentwurf gemündet. Die Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Atomausstieges hatte sich Ende April auf einen Kompromiss zum Umgang mit den Rückstellungen der Atomkonzerne geeinigt.

Weiterlesen auf gruene-bundestag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomrueckstellungen-jetzt-sichern/

Fachgespräch AKW-Rückbau – Mammutaufgabe und Konfliktherd

Öffentliches Fachgespräch der grünen Bundestagsfraktion am 7. November 2016

Nach der Atomkatastrophe von Fukushima beschloss Deutschland im Jahr 2011 in einem breiten politischen Konsens die sofortige Abschaltung von acht Alt-Atomkraftwerken (AKW) sowie für die damals neun verbleibenden AKW einen sukzessiven Ausstieg bis Ende 2022.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-rueckbau-mammutaufgabe-und-konfliktherd/

Kleine Anfrage im Bundestag: Kernbrennstofffreiheit und Rückbau der acht im Jahr 2011 endgültig abgeschalteten Atomkraftwerke sowie der Atomkraftwerke Grafenrheinfeld und Gundremmingen B

Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage

Im Zuge der 13. Atomgesetzesnovelle wurden im Jahr 2011 die acht deutschen Atomkraftwerke (AKW) Brunsbüttel, Krümmel, Unterweser, Biblis A und B, Philippsburg 1, Neckarwestheim 1 und Isar 1 endgültig abgeschaltet. Im letzten Jahr erfolgte die endgültige Abschaltung des AKW Grafenrheinfeld, im kommenden Jahr wird die des AKW Gundremmingen B …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kernbrennstofffreiheit-und-rueckbau-der-acht-im-jahr-2011-endgueltig-abgeschalteten-atomkraftwerke-sowie-der-atomkraftwerke-grafenrheinfeld-und-gundremmingen-b/

Atommüll: Problemfall Zwischenlager

Frankfurter Rundschau
Gastbeitrag von Sylvia Kotting-Uhl
Höchstens 40 Jahre Zwischenlagerung war den Standorten versprochen worden: Ahaus, Gorleben, Lubmin und den zwölf AKW-Standorten, an denen im Zug des ersten Atomausstiegs die standortnahen Zwischenlager eingerichtet wurden – zur Transportvermeidung, aber sehr wohl auch als Zugeständnis an die Energiekonzerne für den ersten Atomausstieg, die damit einen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atommuell-problemfall-zwischenlager/

Atomendlager-Kommission ist auf der Zielgeraden

Berliner Zeitung

Der Parlamentspräsident mahnte zur Eile. Es wäre wünschenswert, wenn die Kommission nicht viel länger als zwei Jahre für ihre Arbeit brauche, sagte Norbert Lammert mit Blick auf die kommende  Bundestagswahl.

weiterlesen Berliner Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomendlager-kommission-ist-auf-der-zielgeraden/

Grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung zum schwedischen Zwischen- und Endlagerauswahlprozess

Stellungnahme von Sylvia Kotting-Uhl MdB zur grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung für ein Endlager für bestrahlte Brennelemente sowie eine Konditionierungsanlage zu einem bestehenden Zwischenlager, dessen Lagerkapazität erweitert wird

Sehr geehrte Damen und Herren,

das schwedische Königreich plant, ein Endlager für bestrahlte Brennelemente zu errichten sowie ein bestehendes Zwischenlager insbesondere für bestrahlte Brennelemente zu erweitern und durch eine Konditionierungsanlage …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/stellungnahme-umweltvertraeglichkeitspruefung-fuer-ein-endlager-und-fuer-eine-konditionierungsanlage-zu-einem-bestehenden-zwischenlager-in-schweden/

Kleine Anfrage im Bundestag: Weiterer Umgang mit Atommüll aus den Reaktoren AVR Jülich und THTR Hamm-Uentrop

Antwort auf die Kleine Anfrage

Der Kugelhaufenreaktor AVR Jülich (Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor Jülich) wurde am 31. Dezember 1988 nach 21 Betriebsjahren, verschiedenen Störfällen und gravierenden Sicherheitsmängeln abgeschaltet. Die 152 Castor-Behälter mit 300 000 hoch radioaktiven Brennelementekugeln aus dem AVR befinden sich derzeit im Behälter-Zwischenlager in Jülich. Am 2. Juli 2014 hat die nordrhein-westfälische Atomaufsicht …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/weiterer-umgang-mit-atommuell-aus-den-reaktoren-avr-juelich-und-thtr-hamm-uentrop/

Wie viel radioaktives Material liegt gerade wo in Deutschland?

Motherboard

Deutschland gilt als eines der weltweit größten Atomkraftausstiegsländer. Trotzdem wachsen die atomaren Müllberge bei uns weiter an

weiterlesen bei Motherboard

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wie-viel-radioaktives-material-liegt-gerade-wo-in-deutschland/

Deutscher Atommüll Streit um „Doppel-Endlager“

Berliner Zeitung
Atom-Experten erheben nun Einspruch gegen Regierungspläne: Die Wissenschaftler in der Endlager-Kommission lehnen gemeinsamen Einschluss verschiedener Atommüll-Arten ab.

weiterlesen in der Berliner Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/deutscher-atommuell-streit-um-doppel-endlager/

Endlager nahe der deutschen Grenze?

Frankfurter Rundschau

Frankreich will nahe der deutschen Grenze Atommüll vergraben. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion hat die Pariser Regierung den Beschluss durchs Parlament gedrückt. In den angrenzenden Bundesländern formiert sich Widerstand…. Die grüne Bundestagsabgeordnete und Atom-Expertin Sylvia Kotting-Uhl spricht von einem „abschreckenden Griff in die legislative Trickkiste“.

weiterlesen Frankfurter Rundschau

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlager-nahe-der-deutschen-grenze/

Mehr lesen