Category: Atomtransporte

Antrag: Kein Atommüllexport nach Russland

Antrag

Der Bundestag wolle beschließen:
I. Der Deutsche Bundestag stellt fest:
Der geplante Transport von 951 abgebrannten Rossendorf-Brennelemente von Ahaus in die russische Atomanlage Majak ist sicherheitstechnisch und nichtverbreitungspolitisch inakzeptabel. Mit Abschluss des betreffenden deutschrussischen Staatsvertrages wären die Standards der deutschen Sicherheitsphilosophie nicht mehr gewährleistet.

Die von der Bundesregierung bislang vorgebrachten Argumente für …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kein-atommullexport-nach-russland/

Friedlicher Castor-Protest doppelter Erfolg gegen die Atompolitik der Bundesregierung

Pressemitteilung

Zu den Castor-Protesten im Wendland erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik, aus dem Wendland:

Die erfolgreiche Blockade des Castor-Zuges gestern Nacht ist in doppelter Hinsicht ein Erfolg. Zum einen kam der Transport über einen vergleichsweise langen Zeitraum zum Stillstand, zum anderen gingen beide Seiten, Demonstranten wie Einsatzkräfte, vernünftig miteinander um. Wir hoffen sehr, dass …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/friedlicher-castor-protest-doppelter-erfolg-gegen-die-atompolitik-der-bundesregierung/

Antwort der Bundesregierung zu Atomtransport nach Russland und Atomtransporte der GKSS

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Die Firma NUCLEAR CARGO + SERVICE GmbH (NCS) plant, 951 bestrahlte Brennelemente, die aus einem Forschungsreaktor in Rossendorf stammen und im Zwischenlager Ahaus lagern, nach Russland zu transportieren. Die am russischen Bestimmungsort, der Atomanlage Majak, herrschenden Bedingungen stehen seit längerem in der medialen Kritik (vgl. Frankfurter Allgemeine …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomtransport-nach-russland-und-atomtransporte-der-gkss/

Atomtransporte

Im Herbst 2009 sorgte ein geplanter Brennelemente-Transport zum AKW Grohnde für einige Furore in Norddeutschland. Die öffentliche Stimmung war derart gespannt, dass sich die Häfen von Cuxhaven und Bremen einer Verladung verweigerten. Gegenwärtig wird der Transport ab März 2010 erwartet, dann wird der Konflikt wieder aufflammen.
Wir haben zu den bundesweiten Atomtransporten eine Studie …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomtransporte/

Load more