Kategorie: Ausländische AKW

Ausfuhrgenehmigungen für Brennelemente zu ausländischen Atomkraftwerken

Antwort der Bundesregierung

Seit Monaten wird die Änderung des Atomgesetzes verschoben, die den Export von Brennelementen zu Risikomeilern verbieten soll. Das Ergebnis: zwischen 2019 und 2020 wurden rund 100 Tonnen Brennstoff ins grenznahe Ausland geschickt, z. B. nach Doel, Cattenom oder Leibstadt. Das zeigt wie wichtig dieser Bundesregierung der Atomausstieg ist. Das Versprechen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/ausfuhrgenehmigungen-fuer-brennelemente-zu-auslaendischen-atomkraftwerken/

Die Atomkraft lebt weiter

FAZ

Viele Staaten setzen nach dem Kohleausstieg auf Atomkraft, so zum Beispiel Tschechien. Die Grünen wollen das torpedieren – mit Hilfe der EU.

Weiterlesen: FAZ

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/die-atomkraft-lebt-weiter/

Atomkraft doch bitte?

taz

Großbritannien plant ein zweites AKW der neuen Generation – nur ein paar Hundert Kilometer Luftlinie von Deutschland entfernt.

Artikel lesen: taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomkraft-doch-bitte/

Nachrüstung am Atomkraftwerk Cattenom verzögert sich

Saarbrücker Zeitung

Der französische AKW Betreiber EDF stellt wiederholt einen Antrag auf Fristverlängerung für die Nachrüstung des lothringischen Cattenom. Ursprünglich sollte das AKW schon 2018 vollständig nachgerüstet sein, EDF will die Arbeiten nun bis Ende September fertigstellen.

Artikel lesen: Saarbrücker Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/nachruestung-am-atomkraftwerk-cattenom-verzoegert-sich/

Alte AKWs werden zum Risiko: Was hilft?

Deutsche Welle

Die meisten Atomkraftwerke stammen aus den 70er und 80er Jahren, das zunehmende Alter erhöht die Gefahr von Unfällen und Materialermüdung. Experten, Politiker und Bürger warnen vor verlängerten Laufzeiten.

Weiterlesen: Deutsche Welle

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/alte-akws-werden-zum-risiko-was-hilft/

Atomkraftausstieg: Tschernobyl-Katastrophe als mahnendes Beispiel

Pressemitteilung

Zum 34. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Bundestag:

„Wir begehen einen Jahrestag mit verheerenden Waldbränden in der Sperrzone, mit aufgewirbelter Radioaktivität, mit Ängsten in der Bevölkerung und über 1.000 Helfern, die eine Katastrophe verhindern wollen. Das muss uns eine Warnung sein. …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomkraftausstieg-tschernobyl-katastrophe-als-mahnendes-beispiel/

Niemcy z pomocą dla Czarnobyla

Deutsche Welle

Strażacy walczący z pożarami w rejonie Czarnobyla dostaną wsparcie z Niemiec. Tylko w ciągu ostatniej doby w obwodzie kijowskim wybuchło 37 kolejnych pożarów.

czytaj dalej: Deutsche Welle

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/niemcy-z-pomoc-dla-czarnobyla/

Fukushima-Katastrophe: Ein Großteil der Arbeit steht noch bevor

Pressemitteilung

Zum 9. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima erklärt Sylvia Kotting-Uhl MdB:

Neun Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima lädt Japan zu den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokyo ein und wirbt mit dem Trugbild einer vollständigen Überwindung des dreifachen GAU. Alles soll auf Wiederaufbau hindeuten. Besonders absurd ist die …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fukushima-katastrophe-ein-grossteil-der-arbeit-steht-noch-bevor/

Atomkraftwerk Fessenheim: Der dritte Sekt muss warten

taz

Am Samstag geht der erste Block des ältesten AKW Europas vom Netz. Für Atomkraftgegner ein Grund zur Freude, aber nicht das Ende des Kampfes. ….

Weiterlesen taz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomkraftwerk-fessenheim-der-dritte-sekt-muss-warten/

Erste AKW-Abschaltung in Frankreich: Noch kein Grund zur Freude

Centrale nucléaire de Fessenheim

Zur Abschaltung des ersten Blocks des AKW Fessenheim erklärt Sylvia Kotting-Uhl, MdB:

Der erste Block vom AKW Fessenheim geht mit 42 Jahren endlich in den Ruhestand. Das ist eine gute Nachricht! Wenn sie auch sehr, sehr spät kommt und mehr der Unwirtschaftlichkeit des weiteren Betriebs mit notwendigen Nachrüstungen des Reaktors geschuldet sein mag als der tatsächlichen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/erste-akw-abschaltung-in-frankreich-noch-kein-grund-zur-freude/

Mehr lesen