Category: Gorleben

Es spricht alles dafür unter die unsägliche Geschichte Gorlebens einen Schlussstrich zu ziehen

Neues Deutschland

Mein Debattenbeitrag im “Neues Deutschland”

Es spricht alles dafür unter die unsägliche Geschichte Gorlebens einen Schlussstrich zu ziehen. Alle elementaren Voraussetzungen für eine Endlagerauswahl wurden in Gorleben missachtet: der ausschließliche Maßstab Sicherheit, Transparenz und Partizipation. 30 Jahre lang wurden Fakten gebogen, beschönigt oder verschwiegen; wurden Kritiker ausgebremst; wurde was …

weiterlesen

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/es-spricht-alles-dafuer-unter-die-unsaegliche-geschichte-gorlebens-einen-schlussstrich-zu-ziehen/

Kein gemeinsamer Gorleben-Bericht

NDR

Nach drei Jahren Arbeit wird der Gorleben-Untersuchungsausschuss des Bundestags keinen gemeinsamen Bericht abgeben. Die schwarz-gelbe Koalition und die Opposition in Berlin können sich nicht über den sogenannten Feststellungsteil des Berichts einigen….

Weiterlesen Script NDR 1

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kein-gemeinsamer-gorleben-bericht/

Dritter Grüner Zwischenbericht aus dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss „Gorleben“, Zeitraum 1994-1998

Alternativlos Gorleben

Atompolitik à la Merkel und Hennenhöfer: Ein Handbuch für politische Manipulation.

Vorwort
Mit der Befragung von Dr. Angela Merkel am 27. September 2012 endeten die Zeugenvernehmungen des Untersuchungsausschusses Gorleben. Die heutige Bundeskanzlerin entschied 1996 als Bundesumweltministerin, Gorleben trotz aller Zweifel und fehlender Salzrechte weiter erkunden zu lassen. Sie steht in einer langen …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/dritter-gruener-zwischenbericht-aus-dem-parlamentarischen-untersuchungsausschuss-gorleben-zeitraum-1994-1998/

Grüne begrüßen Klage gegen Betriebspläne Gorleben

Zur Klageeinreichung von Anwohnern und Greenpeace gegen die Betriebspläne für das Endlager Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Es ist richtig, den Weiterbau in Gorleben nach dem völlig veralteten Rahmenbetriebsplan von 1983 vor Gericht zu bringen. Dank an Greenpeace und die Anwohner um Graf Bernstorff für dieses wichtige Engagement.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gruene-begruessen-klage-gegen-betriebsplaene-gorleben/

Antwort auf eine Schriftliche Frage zur vorläufigen Sicherheitsanalyse Gorleben

Welche aktuellen Informationen zum Fortschritt der Arbeiten an der vorläufigen Sicherheitsanalyse Gorleben (VSG) kann das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zur Verfügung stellen (bitte insbesondere mit Angabe des Sachstands und aktuellen Zeitplans für die Abschlussberichte – Meilensteine 2012 und 2013), und inwiefern wurden in diesem Jahr auf Wunsch des BMU die Arbeiten an …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/antwort-auf-eine-schriftliche-frage-zur-vorlaeufigen-sicherheitsanalyse-gorleben/

Merkels Endlager – Die Altlasten der Bundeskanzlerin

Frontal 21

Morsleben, Asse, Gorleben – diese Orte stehen für eine jahrzehntelange vergebliche Suche nach einem sicheren Endlager für radioaktiven Abfall. Sie stehen auch für Schlamperei, Vertuschung und politisches Versagen. Frontal21 fragt nach der Verantwortung von Angela Merkel. Denn die heutige Bundeskanzlerin war vier Jahre lang als Bundesumweltministerin zuständig für die Endlagersuche. Frontal21 über Altlasten …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/merkels-endlager-die-altlasten-der-bundeskanzlerin/

Gorleben: Nicht so geordnet vorgegangen, wie es hätte sein müssen!

Kurzbericht Untersuchungsausschuss Gorleben

Der Untersuchungsausschuss hörte am 13. September 2012 den Zeugen Gerald Hennenhöfer.

Der Zeuge

Gerald Hennenhöfer ist eine der zentralen Figuren in der deutschen Atompolitik. Zwischen 1987 und 1994 war er erst Geschäftsführer der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS) und ging danach als Abteilungsleiter für Reaktorsicherheit, Strahlenschutz und …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/pua_hennehoefer/

Gorleben: Erinnerung des Koalitionszeugen Hubert Steinkemper „gleich Null“

Kurzbericht aus dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss

Der Untersuchungsausschuss hörte am 28. Juni 2012 den Zeugen Hubert Steinkemper, geladen von der Koalition.

Der Zeuge

Als Referatsleiter RS I 1 “Atomrecht und Koordination” war Hubert Steinkemper 1988 für den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Uranskandal der Firmen Transnuklear und Nukem zuständig. Zwischen 1994 und 1999 war er Leiter der Unterabteilung …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-erinnerung-des-koalitionszeugen-hubert-steinkemper-gleich-null/

Gorleben: Erkundungskonzept an die „Realität adaptiert“

Kurzbericht Untersuchungsausschuss Gorleben

Der Untersuchungsausschuss hörte am 14. Juni 2012 den Zeugen Prof. Dr. Alexander Kaul, benannt von der Koalition.

Der Zeuge

Prof. Dr. Alexander Kaul ist promovierter Strahlenphysiker und war von 1989 bis 1999 Präsident des für die Erkundung des Bergwerks Gorleben zuständigen Bundesamts für Strahlenschutz (BfS). Zuvor war er Professor …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-erkundungskonzept/

Geologe bestätigt: Gorleben hätte die Rote Karte bekommen müssen!

Kurzbericht Untersuchungsausschuss Gorlebe

Der Untersuchungsausschuss hörte am 24. Mai 2012 den Zeugen Jürgen Kreusch, geladen von der Opposition.

Der Zeuge

Jürgen Kreusch studierte Geologie mit dem Schwerpunkt der Ingenieur- und Hydrogeologie in Marburg und Hannover. Er ist als Berater und Gutachter bei der Gruppe Ökologie e. V. und der intac GmbH in Hannover tätig und …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/geologe-bestaetigt-gorleben-haette-die-rote-karte-bekommen-mussen/

Load more