Kategorie: Endlagersuche

Mut zu mehr Bürgerbeteiligung

Endlagerkommission

Die Endlagerkommission befasste sich in ihrer 22. Sitzung mit dem Konzept für die Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Standortsuche. Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsbeteiligung (AG1) hatte einen ersten Entwurf zur Beratung vorgelegt. Die grüne Bundestagsfraktion stellt hier erste Grundzüge zum Öffentlichkeitsbeteiligungskonzept vor….

Weiterlesen Bericht Mut zu mehr Bürgerbeteilgung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/mut-zu-mehr-buergerbeteiligung/

Endlager-Standort mit bestmöglicher Sicherheit

Endlagerkommission

In ihrer 20. und 21. Sitzung (21.-22. Januar) befasste sich die Kommission mit ersten Teilen des Endberichts. Bis Ende März soll ein erster Entwurf vorliegen. Dieser Berichtsentwurf wird dann mit der Öffentlichkeit online und bei einem Bürgerdialog diskutiert und finalisiert. Neben der konkreten Befassung mit Textvorschlägen diskutierte die Kommission vor allem zwei Aspekte noch …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlager-standort-mit-bestmoeglicher-sicherheit/

Bayern gibt Blockade auf

Endlagerkommission

Bayern wird sieben der 26 noch in Sellafield und La Hague befindlichen Castoren aus der Wiederaufarbeitung übernehmen. Bei ihrem Besuch in der Endlagersuchkommission am 18. Dezember 2015 berichtete Umweltministerin Barbara Hendricks von ihrer Übereinkunft mit der bayerischen Landesregierung….

Weiterlesen Bericht Bayern gibt Blockade auf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/bayern-gibt-blockade-auf/

Mit Deckgebirge ist besser als ohne

Endlagerkommission

In der 17. Sitzung der Endlagersuchkommission am 19. November 2015 wurden Fachleute zu den Sicherheitsanforderungen an die Endlagerung wärmeentwickelnder radioaktiver Anfälle des BMU von 2010 befragt….

Weiterlesen Bericht Mit Deckgebirge ist besser als ohne

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/mit-deckgebirge-ist-besser-als-ohne/

Risiken eines Atommüll-Zwischenlagers

Grüne Kreistagsfraktion Wolfenbüttel informierte über Zwischen- und Endlagersuche am 26.09.2015

Die Frage nach einem Zwischenlager für den aus der Asse herauszuholenden Atommüll beschäftigt die Region. Mit einer öffentlichen Veranstaltung in der Lindenhalle informierte sich die Kreistagsfraktion der Grünen über die „Risiken eines Zwischenlagers“.

#Für den Informationsnachmittag hatte die Kreistagsfraktion drei Kenner der …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/risiken-eines-atommuell-zwischenlagers/

Exportverbot auch für Forschungmüll

Endlagerkommission

Mit ihrem Beschluss für ein generelles Exportverbot für hoch radioaktiven Atommüll, das nun auch für Forschungsreaktoren gelten soll, setzt die Endlagersuchkommission ein deutliches Signal…

Weiterlesen Bericht Exportverbot auch für Forschungsmüll

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/exportverbot-auch-fuer-forschungmuell/

Was wir von Großprojekten lernen können

Endlagerkommission – Anhörung Bürgerbeteiligung

In der letzten Kommissionssitzung Mitte September 2015 berichteten sieben Experten von ihren praktischen Erfahrungen, wie die Öffentlichkeit beteiligt werden kann…

Weiterlesen Bericht Anhörung Bürgerbeteiligung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/was-wir-von-grossprojekten-lernen-koennen/

Wie viel radioaktives Material liegt gerade wo in Deutschland?

Motherboard

Deutschland gilt als eines der weltweit größten Atomkraftausstiegsländer. Trotzdem wachsen die atomaren Müllberge bei uns weiter an

weiterlesen bei Motherboard

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wie-viel-radioaktives-material-liegt-gerade-wo-in-deutschland/

Nationales Entsorgungsprogramm: Nur die halbe Atommüll-Miete

Pressemitteilung
Zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Nationalen Entsorgungsprogramm für radioaktive Abfälle erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/nationales-entsorgungsprogramm-nur-die-halbe-atommuell-miete/

Wer den Müll macht, muss zahlen

Endlagersuche

Die Bundesregierung muss rasch handeln, damit die großen Stromkonzerne sich ihrer Verantwortung für die Rückbaufinanzierung der AKWs und der Atommüllentsorgung nicht entziehen können. Eine von der grünen Bundestagsfraktion beauftragte Analyse kommt zu dem Ergebnis, dass die öffentliche Hand möglichst rasch und umfassend davor geschützt werden muss, dass …

Weiterlesen Bericht

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wer-den-muell-macht-muss-zahlen-2/

Mehr lesen