Kategorie: Energieforschung

Fusionsreaktor ITER: EU muss Reißleine ziehen und aussteigen

Pressemitteilung

Zu Berichten über milliardenhohe Zusatzkosten für die EU beim Fusionsreaktor ITER, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion:

ITER ist ein Fass ohne Boden: Obwohl die EU einen Kostendeckel in Höhe von 6,6 Milliarden für den Fusionsreaktor ITER beschlossen hatte, sollen nun ab dem Jahr 2021 weitere Kosten in Höhe von mehr …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fusionsreaktor-iter-eu-muss-reissleine-ziehen-und-aussteigen/

EU bündelt Atomforschung

Badische Neueste Nachrichten

Kommission stärkt das Karlsruher Institut für Transurane

Von unserem Redaktionsmitglied Tobias Roth

Karlsruhe. Die EU-Kommission setzt bei der Atomforschung auf Karlsruhe. Das Institut für Transurane wird zum zentralen Standort für die Forschung bei den Themen „Nukleare Sicherheit und Sicherung“, wie das Institut gestern mitteilte. Damit strukturiere die EU-Kommission ihre Atomforschung um und …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/eu-buendelt-atomforschung/

Bericht “Forschungsreaktoren in Deutschland – Probleme und Herausforderungen”

Bericht Fachgespräch Juli 2016

Im Jahr 2011 hat der Deutsche Bundestag nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima fraktionsübergreifend den Ausstieg aus der Atomenergie bis zum Jahr 2022 beschlossen.

Davon nicht betroffen sind die Forschungsreaktoren. Diese sind allerdings ähnlich wie Atomkraftwerke mit einer Vielzahl von Problemen und Herausforderungen konfrontiert: Zu mangelndem Schutz gegenüber Flugzeugabstürzen und Erdbeben kommen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fachgespraechsbericht-forschungsreaktoren-in-deutschland-probleme-und-herausforderungen-am-11-juli-2016-in-berlin/

Forschungsreaktoren in Deutschland – Probleme und Herausforderung

Einladung zum Fachgespräch am 11. Juli 2016 in Berlin

Im Jahr 2011 hat der Deutsche Bundestag nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima fraktionsübergreifend den Ausstieg aus der Atomenergie bis zum Jahr 2022 beschlossen.

Davon nicht betroffen sind die Forschungsreaktoren. Diese sind allerdings ähnlich wie Atomkraftwerke mit einer Vielzahl von Problemen und Herausforderungen konfrontiert: Zu …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/forschungsreaktoren-in-deutschland-probleme-und-herausforderung/

Spiel mit dem Feuer

Neue Zürcher Zeitung

Letzte Woche haben die sieben Mitglieder des weltweit grössten Energieforschungsprojekts zähneknirschend einem revidierten Zeitplan zugestimmt.

Weiterlesen Neue Zürcher Zeitung

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/spiel-mit-dem-feuer/

ITER: Keine weiteren Gelder für Fusionsreaktor

Pressemitteilung

Anlässlich der heute und morgen stattfindenden ITER-Ratssitzung, in der über den Umgang mit den erneuten Kostensteigerungen und Zeitverzögerungen beim ITER-Projekt beraten wird, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Es klingt wie ein schlechter ‚running gag‘: der Fusionsreaktor ITER wird teurer und kommt später. Von ursprünglich geplanten 4,6 ist man mittlerweile bei rund 20 Milliarden …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/iter-keine-weiteren-gelder-fuer-fusionsreaktor/

Gastbeitrag: Europäische Energieforschung auf dem atomaren Irrweg

Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau

Ist eine Rolle rückwärts ins atomare Zeitalter die europäische Antwort auf die Herausforderungen, die Klimawandel und Erderwärmung an die Menschheit stellen? Zu dieser Schlussfolgerung kann man durchaus gelangen in Anbetracht von Laufzeitverlängerungen für zahlreiche Schrottmeiler an Deutschlands Außengrenzen, wahnwitziger Neubauvorhaben wie das hochsubventionierte AKW Hinkley Point C in Großbritannien und …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/europaeische-energieforschung-auf-dem-atomaren-irrweg/

Kleine Anfrage im Bundestag: Forschungsreaktor München II

Antwort auf die Kleine Anfrage

Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) in Garching bei München ist das Nachfolgeprojekt des als „Atomei“ bekannten Garchinger Forschungsreaktors (1957-2000) und der erste und einzige Atomreaktor der in Deutschland nach Tschernobyl in Auftrag gegeben wurde. Er wird durch die Technische Universität München betrieben und befindet sich auf ihrem Campus. Es …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/forschungsreaktor-muenchen-ii-2/

"Wendelstein 7-X" und der Traum von der unerschöpflichen Energiequelle

Süddeutsche Zeitung
Eine stärkere Symbolik kann man sich kaum wünschen: Auf dem Pariser Klimagipfel ringen Diplomaten zwei Wochen lang um ein weltweites Abkommen, das eine CO2-freie Zukunft sichern soll. Und auf den letzten Metern der Verhandlungen fällt der Startschuss für ein physikalisches Experiment, ..

Weiterlesen in der Süddeutschen Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wendelstein-7-x-und-der-traum-von-der-unerschoepflichen-energiequelle-2/

Kleine Anfrage im Bundestag: Konisches Strahlrohr am Berliner Forschungsreaktor BER II

Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage

Der Berliner Forschungsreaktor BER II, der sich auf dem Gelände des Helmholtz-Zentrums Berlin für Materialien und Energie (HZB) in Berlin-Wannsee befindet, soll laut Aufsichtsratsbeschluss vom 25. Juni 2013 Ende des Jahres 2019 abgeschaltet werden. Im Oktober 2010 musste das so genannte Konische Neutronenstrahlrohr aufgrund der abgelaufenen befristeten Sondergenehmigung ausgetauscht …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/konisches-strahlrohr-am-berliner-forschungsreaktor-ber-ii/

Mehr lesen