Category: Energieforschung

Energieforschung in Zeiten des Atomausstiegs

Artikel für Südwestgrün
Atomausstieg ist mehr als ein Abschaltplan für AKW! Energiepolitik muss sich jetzt konsequent an den Erfordernissen der Energiewende ausrichten. Der Beschluss des Deutschen Bundestags vom 30.Juni 2011 heißt aber noch mehr. Die mit dem nicht mehr vertretbaren Risiko begründete Abkehr von der Atomkraft durch nunmehr alle im Bundestag vertretenen Parteien heißt, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/energieforschung-in-zeiten-des-atomausstiegs/

Antwort der Bundesregierung zu Finanzierung des ukrainischen Nuclear Power Plant Safety Upgrade Program durch Euratom

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) und die Europäische
Atomgemeinschaft (Euratom) haben angekündigt, dem Kreditersuchen des ukrainischen staatlichen Kernkraftwerksbetreibers Ukrainian National Energic Company (NEC) Energoatom nachzukommen und das von der ukrainischen Regierung geplante AKW-Nachrüstungsprogramm für die 15 Reaktoren im Land mit Krediten in Höhe …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/finanzierung-des-ukrainischen-nuclear-power-plant-safety-upgrade-program-durch-euratom/

Rede zu Protokoll: Für eine Stärkung der breit aufgestellten europäischen Grundlagenforschung – Keine finanziellen Einschnitte beim Europäischen Forschungsrat zu Gunsten des Einzelprojekts ITER

Rede zu Protokoll

Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (18. Auschuss) zu dem Antrag der Abgeordneten René Röspel, Dr. Ernst Dieter Rossmann, Dr. Hans-Peter Bartels, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der SPD:

Für eine Stärkung der breit aufgestellten europäischen Grundlagenforschung – Keine finanziellen Einschnitte beim Europäischen Forschungsrat zu …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fuer-eine-staerkung-der-breit-aufgestellten-europaeischen-grundlagenforschung-keine-finanziellen-einschnitte-beim-europaeischen-forschungsrat-zu-gunsten-des-einzelprojekts-iter/

Antwort der Bundesregierung zu Stresstest des Forschungsreaktors in Berlin

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung  

Die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V.  unterhält einen Forschungsreaktor im Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB). Vor dem Hintergrund der Ereignisse in Fukushima in Japan im März 2011 hat die Bundesregierung für alle kerntechnischen Einrichtungen in Deutschland sogenannte Stresstests angeordnet. Inzwischen hat eine „Sonderüberprüfung des …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/stresstest-des-forschungsreaktors-in-berlin/

Milliardenloch ITER – Versagen auf Kosten der Mitgliedsstaaten und der Forschung

Pressemitteilung
Zur gefundenen Einigung zwischen dem Europäischen Parlament und der EU-Kommission zur Finanzierung des ITER erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion
Die Einigung, das Ende des unsinnigen Kernfusion-Projekts ITER mit  weiteren Milliarden hinauszuzögern, ist ein schwerer Fehler. Je mehr  Zeit vergeht, desto größer werden die Schwierigkeiten, in denen ITER  steckt. …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/milliardenloch-iter-versagen-auf-kosten-der-mitgliedsstaaten-und-der-forschung/

Rede zu Protokoll: Moratorium jetzt – Dringliche Klärung von Fragen zu Mehrkosten des ITER-Projekts

Rede zu Protokoll zur Plenumsdebatte  2. + 3. Lesung

Der „International Thermonuclear Experimental Reactor“ ITER ist ein prestigeträchtiges Projekt der Grundlagenforschung. Wenn der ITER zur Grundlagenforschung zählt und hier die Freiheit der Wissenschaft im Vordergrund steht, ist es unredlich, gleichzeitig damit zu werben, man könne mit „ITER unendlich viel Strom produzieren“. Auch nach intensiven Forschungsbemühungen …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/moratorium-jetzt-dringliche-klaerung-von-fragen-zu-mehrkosten-des-iter-projekts/

Rede im Bundestag: Finanzplan Bundesministerium für Bildung und Forschung

Rede zu Haushaltsberatungen

 
Vizepräsident Dr. h. c. Wolfgang Thierse:
Das Wort hat nun Sylvia Kotting-Uhl für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Sylvia Kotting-Uhl (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):
Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Das Haushaltsrecht ist auch deshalb das Königsrecht des Parlaments, weil der Haushalt über die Prioritäten der …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/haushalt-finanzplan-bundesministerium-fuer-bildung-und-forschung/

Rede im Bundestag zu Euratom-Vertrag ändern – Atomausstieg europaweit voranbringen – Atomprivileg beenden

Rede zu Antrag BT– Drucksache 17/7670 –

 
Beratung des Antrags der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Ekin Deligöz, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Ich eröffne die Aussprache. Das Wort hat die Kollegin Sylvia Kotting-Uhl für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

(Beifall des Abg. René Röspel [SPD])

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/euratom-vertrag-aendern-atomausstieg-europaweit-voranbringen-atomprivileg-beenden/

Forschung

Nach dem im Sommer 2011 abermals beschlossenen deutschen Atomausstieg, ist die zukünftige Energieversorgung insbesondere durch Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Einsparung sowie durch einen konsequenten Ausbau der erneuerbaren Energien sicherzustellen. Daran und an den vereinbarten Klimazielen gilt es die Energieforschung auszurichten.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/forschung/

Rede zu Protokoll: EURATOM auflösen

Rede zu Protokoll
Plenarsitzung des Deutschen Bundestag 29.09.2011  TOP 14
Sylvia Kotting-Uhl Bündnis 90/Die Grünen (zu Protokoll)

Der im breiten gesellschaftlichen Konsens und fraktionsübergreifend beschlossene Atomausstieg bringt Deutschland nicht nur in die Vorreiterrolle für die umweltverträgliche Energieversorgung. Es liegt auch im Interesse Deutschlands aus europäischer Verantwortung zum Motor bei der Neuausrichtung europäischer Verträge …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/euratom-aufloesen/

Load more