Category: Themen

Fessenheim: Wo bleibt Antrag auf Abschaltung?

Badische Zeitung

Französische Atomaufsicht fordert EdF auf, sich endlich zur Stilllegung des Kernkraftwerks in Fessenheim zu äußern,,,,

Weiterlesen Badische Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wo-bleibt-antrag-auf-abschaltung/

Kleine Anfrage im Bundestag: Atomtransporte

Kleine Anfrage
Die Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellte zu Atomtransporten in Deutschland sowie entsprechenden Im- und Exporten und Transitverkehr bereits mehrere Kleine Anfragen, zuletzt im Jahr 2014 (siehe Bundestagsdrucksache 18/552). …

weiterlesen Bundestag-Drucksache 18/5154

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomtransporte-3/

Britisches Atomprogramm: Neue Reaktoren dank massiver Subventionen

Im britischen Hinkley Point sollen zwei neue Reaktoren gebaut werden. Das ist nur möglich, weil die britische Regierung das Projekt massiv subventionieren will. Unserer Meinung nach, ist dies jedoch nicht mit dem europäischen Beihilferecht vereinbar.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/britisches-atomprogramm/

Forschungsreaktor Iter wird wieder teurer

Süddeutsche Zeitung
Auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl (Grüne) antwortete der Staatssekretär im Forschungsministerium Stefan Müller (CSU): “Nach dem derzeitigen Kenntnisstand der Bundesregierung ist von Kostenabweichungen und Zeitverzögerungen beim Bau des Iter auszugehen.”

weiterlesen in der Süddeutschen Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/forschungsreaktor-iter-wird-wieder-teurer/

Offene Fragen nach Panne im Kernkraftwerk Gundremmingen

Südwest Presse
Verwechslung mit Nachspiel: Die versehentliche Schnellabschaltung eines Reaktors im Kernkraftwerk Gundremmingen im März beschäftigt das Bundesumweltministerium. Grünen-Abgeordnete stellen Fragen.

weiterlesen in der Südwest Presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/offene-fragen-nach-panne-im-kernkraftwerk-gundremmingen/

Wird RWE im Zuge des Atom-Ausstiegs verstaatlicht?

Die Welt
Die Altlasten des Steinkohlebergbaus liegen in einer nationalen Stiftung. Der Chef dieser Stiftung regt nun ein ähnliches Konstrukt für die Atom-Überreste an. Für RWE hätte das wohl drastische Folgen.
Müllers Vorschlag sei “Lobbyismus auf Kosten der Steuerzahler”, sagte die atompolitische Sprecherin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl.

weiterlesen in

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wird-rwe-im-zuge-des-atom-ausstiegs-verstaatlicht/

Stadtwerke klagen wegen Kernkraft gegen EU

Stuttgarter Nachrichten

Der geplante Bau eines neuen Kernmeilers (Hinkely Point C) in England provoziert immer mehr Widerstand. Jetzt will eine Koalition aus schwäbischen Stadtwerken, Öko-Energieversorgern und Bürgern juristisch gegen das Projekt vorgehen.

weiterlesen in den Stuttgarter Nachrichten

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/stadtwerke-klagen-wegen-kernkraft-gegen-eu/

Atomrückstellungen: Kein Kniefall vor den Konzernen

Pressemitteilung
Zum Vorstoß des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Werner Müller für ein staatliches Entgegenkommen an die Atomkonzerne erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomrueckstellungen-kein-kniefall-vor-den-konzernen/

Renaissance der Atomenergie in Tschechien und Japan

SRF – Schweizer Radio und Fernsehen
Die Erzeugung von Atomstrom steht weltweit offenbar vor einem neuen Boom. Tschechien hat im Rahmen einer veränderten Energiestrategie den Bau neuer Reaktorblöcke angekündigt. Japan kann nach der Katastrophe von Fukushima alsbald wieder Atommeiler hochfahren, die bisher im Ruhestand waren.

weiterlesen beim SRF

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/renaissance-der-atomenergie-in-tschechien-und-japan/

Brief an die Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks: Anomalien in Flamanville und Abschaltung Fessenheim

Brief an die Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks und die Antwort

Sehr geehrte Frau Ministerin Hendricks,
kürzlich wurden Anomalien im Reaktordruckbehälter des französischen EPR-Neubauprojekts Flamanville 3 festgestellt. Die mangelhafte Zusammensetzung des Stahls in bestimmten Bereichen des Behälterdeckels wird als sehr gefährlich eingestuft. Die Unregelmäßigkeit in dem Material kann schlimmstenfalls zu Rissbildungen führen. Wenn so große …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/anomalien-in-flamanville/

Load more