Category: Themen

Fukushima – die permanente Katastrophe

Pressemitteilung
Anlässlich des morgigen Jahrestages der Katastrophe von Fukushima erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:
Der GAU von Fukushima Daiichi ist nicht bewältigt und es ist nicht klar, ob er je bewältigt werden wird. Trotzdem will die Regierung Abe die Atomkraftwerke wieder anfahren. Das AKW Sendai in der Nähe zweier aktiver Vulkane soll …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fukushima-die-permanente-katastrophe/

Grüne: Bund muss bei Atom-Notfallplänen Druck machen

Neue Osnabrücker Zeitung
Vier Jahre sind seit der Atomkatastrophe von Fukushima vergangen. Doch die Notfallpläne der Behörden in Deutschland berücksichtigen bis heute nicht die Erkenntnisse aus dem Unglück in Japan. Die Bundesregierung soll in dieser Frage Druck auf die Länder machen, fordern die Grünen und verlangen zudem die bundesweite Verteilung von Jodtabletten.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gruene-bund-muss-bei-atom-notfallplaenen-druck-machen-2/

Kleine Anfrage im Bundestag: Entsorgungsverpflichtungen des deutschen Vattenfall-Konzerns

Kleine Anfrage und Antwort der Bundesregierung

Auswirkungen der Umstrukturierung des deutschen Vattenfall-Konzerns auf die Entsorgungsverpflichtungen seiner Atomkraftwerke-Betreibergesellschaften

Weiterlesen Bundestag-Drucksache 18/3953

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/entsorgungsverpflichtungen-des-deutschen-vattenfall-konzerns/

Biblis-Ausschuss: Ronald Pofalla in der Klemme

Frankfurter Rundschau
Angela Merkels früherer Kanzleramtschef hat sich möglicherweise intensiver mit der Situation des hessischen AKW Biblis befasst, als er im U-Ausschuss einräumte. Ein Brief, der der FR vorliegt, belastet Pofalla.

weiterlesen in der Frankfurter Rundschau

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/biblis-ausschuss-ronald-pofalla-in-der-klemme/

Atomausstieg: Den Bürgern drohen Milliardenkosten

Stuttgarter Nachrichten
36 Milliarden Euro haben die Atomkonzerne für die Stilllegung ihrer Meiler beiseite gelegt. Doch in der Politik wächst die Sorge, dass das Geld nicht reicht und der Staat einspringen muss.

weiterlesen in den Stuttgarter Nachrichten

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomausstieg-den-buergern-drohen-milliardenkosten/

Ökostrom-Anbieter will EU-Kommission verklagen

Berliner Zeitung

Greenpeace Energy vs Hinkley Point C
Der kleine deutsche Ökostrom-Anbieter Greenpeace Energy stemmt sich gegen Milliarden-Subventionen zugunsten des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point C. Er will die Europäische Kommission verklagen.

weiterlesen in der Berliner Zeitung

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/oekostrom-anbieter-will-eu-kommission-verklagen/

Statement zu öffentlich-rechtlichem Fonds für Atomrückstellungen

“Es geht nicht mehr um das Ob, sondern das Wie.“

Statement Sylvia Kotting-Uhl anlässlich der Sachverständigen-Anhörung zum Handlungsbedarf bei den Konzern-Rückstellungen für AKW-Rückbau und Atommüll-Entsorgung:

“Das Ergebnis der Anhörung ist klar: Es gibt dringenden Reformbedarf, um die Finanzierungsverantwortung der AKW-Betreiber bei Rückbau und Entsorgung zu gewährleisten. Und es geht dabei nicht mehr um das Ob, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/statement-zu-oeffentlich-rechtlichem-fonds-fuer-atomrueckstellungen/

AKW-Subventionen: EU-Kommission muss mit Klagewelle rechnen

Pressemitteilung

Zur Ankündigung vom Energieversorger Greenpeace Energy, gegen die Entscheidung der EU-Kommission zu klagen, staatliche Beihilfen für das britische Atomkraftwerk Hinkley Point C zu genehmigen, erklären Oliver Krischer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-subventionen-eu-kommission-muss-mit-klagewelle-rechnen/

Atomkraftwerk Fessenheim steht nach Leck still

Stuttgarter Nachrichten
Fessenheim ist nur 30 Kilometer von Freiburg entfernt. Neue Pannen am ältesten französischen Atomreaktor bringen deutsche Umweltschützer in Rage. Sie pochen auf ein Versprechen aus Paris.
„Die erneute Panne an dem Schrottmeiler muss jetzt auch die Kanzlerin zum Handeln bewegen“, sagte Kotting-Uhl am Montag.

weiterlesen in den

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomkraftwerk-fessenheim-steht-nach-leck-still/

Der Endlagerkommission droht eine Blockade

RP-ONLINE

Die Suche nach einer Lagerstätte für Atommüll könnte noch schwieriger werden als bisher….

Weiterlesen RP-ONLINE

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/der-endlagerkommission-droht-eine-blockade/

Load more