Veranstaltung der Gesellschaft für bedrohte Völker: Die Friedensbotschaft der Irokesen

24. Mai 2019  in Karlsruhe

Veranstaltung der Gesellschaft für bedrohte Völker mit Tom Porter

Der irokesische Blickwinkel auf die Welt

Tom Porter

vorgestellt von dem Mohawk Ältesten Sakokwenionkwas (Tom Porter)

Schirmherrin: Sylvia Kotting-Uhl MdB, Vorsitzende des Umweltausschusses des Deutschen Bundestags

Tom Porter (Sakokwenionkwas „Der, der gewinnt“) war seit 1993 der Gründer, Sprecher und spirituelle Führer der Mohawk-Gemeinde von Kanatsiohareke (Ga na jo ha lay gay), im Mohawk-Tal nahe Fonda, New York. Er ist ein Mitglied des Bären-Clans der Mohawk Nation von Akwesasne. (Akwesasne, auch bekannt als das St. Regis Mohawk Reservat zwischen dem Staat New York und der kanadischen Grenze nahe Massena, New York – Karte). Tom ist verheiratet mit Alice Joe Porter, einer Choktaw, und hat sechs Kinder.

Freitag, 24. Mai 2019 um 19.30 Uhr
Fachschule für Sozialpädagogik Agneshaus
Hirschstr. 37 a, 76133 Karlsruhe

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/die-friedensbotschaft-der-irokesen/