Antwort der Bundesregierung zu Endlager-Sicherheitsanforderungen, Gorleben und spezieller Atommüll

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Aktuell besitzen noch 17 Atomkraftwerke (AKW) in Deutschland eine Betriebsgenehmigung. Das älteste von ihnen, Biblis A, ging bereits vor über 36 Jahren ans Netz. Die Bundesregierung plant, die Laufzeiten der deutschen Atomkraftwerke drastisch zu verlängern. Vor diesem Hintergrund ist die unter Federführung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) betriebene Überarbeitung der „Sicherheitsanforderungen an die Endlagerung wärmeentwickelnder radioaktiver Abfälle“ (hier auch kurz
„Endlager-Sicherheitsanforderungen“) kritisch zu überprüfen, inwiefern gegenüber der Vorgängerversion eine Abschwächung stattfindet und in welchem etwaigen Zweckmäßigkeitszusammenhang diese mit den Plänen der Bundesregierung für den Standort Gorleben steht.

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/3627

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlager-sicherheitsanforderungen-gorleben-und-spezieller-atommuell/