Gorleben: Röttgen verdreht die Fakten

Pressemitteilung

Zu den heutigen Äußerungen des Bundesumweltministers über das Gorleben-Moratorium und die weitere Erkundung des Standorts erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der Budnestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:

Röttgen verdreht die Fakten. Nicht das rot-grüne Gorleben-Moratorium war verantwortungslos und feige, sondern die jetzige Entscheidung Röttgens.

Es ist feige, keine anderen Standorte erkunden zu wollen – beispielsweise im unionsregierten Süden. Und es ist verantwortungslos, für den gefährlichsten Müll Deutschlands nicht den bestmöglichen Standort finden zu wollen.

Das Moratorium für Gorleben war richtig und hat die Erarbeitung von Kriterien für eine Endlagersuche, die die Bevölkerung einbezieht, ermöglicht. Das Gebot der Stunde ist, diese Kriterien jetzt anzuwenden und endlich eine echte Endlagersuche zu starten.

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-roettgen-verdreht-die-fakten/