Keine neuen Atomreaktoren! Auch nicht mit Thorium!

Informations- und Diskussionsveranstaltung

am 18. Juni 2019 um 19:30 Uhr

im Jubez-Café, Kronenplatz 1, Karlsruhe

Einführung von Dr. Dirk Harmsen, FFE (Partnerorganisation von ICAN)

Vortrag von Thomas Partmann

Veranstalter: Karlsruher Bündnis gegen neue Generationen von Atomreaktoren

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, aber gefördert mit Mitteln aus dem Bundesforschungsministerium und EURATOM, wird am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und am Joint Research Center-Karlsruhe (JRC-DirG) der Europäischen Union die europäische Grundlagenforschung für neue Thorium-Flüssigsalzreaktoren vorangetrieben. Diese werden als besonders sicher propagiert, obwohl sie konstruktionsbedingt das „Abzweigen“ von spaltbarem Uran
233 ermöglichen. Dem Bau einfacher Atombomben, wie sie am Ende des 2. Weltkriegs in Japan zum Einsatz kamen, ist so Tür und Tor geöffnet. Diese Gefahr wird in nahezu allen Medien totgeschwiegen.

Diesem Manko möchten wir mit unserer Informationsveranstaltung begegnen und uns gleichzeitig mit der irrigen Meinung, die neuen Atomreaktoren könnten einen nennenswerten Beitrag zur Lösung des Klimaproblems beitragen, auseinandersetzen.

https://anti-atom-ka.de/ -> Gegen Generation 4

Mit Unterstützung von BUND Karlsruhe, BI Müll und Umwelt Karlsruhe, Initiativkreis Energie Kraichgau e.V., Sylvia Kotting-Uhl MdB B90/Die Grünen

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/keine-neuen-atomreaktoren-auch-nicht-mit-thorium/