Antwort der Bundesregierung zu Konditionierung radioaktiver Abfälle aus Deutschland in den USA

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Laut Veröffentlichung im „Federal Register“, Vol. 75, No. 229 hat die US-amerikanische Atomsicherheitsbehörde Nuclear Regulatory Commission ihre Zustimmung zum Import radioaktiver Abfälle zwecks Verbrennung und zum Export der dabei entstehenden Rückstände erteilt (siehe hierzu auch die Meldung „1.000 Tonnen in die USA zur Entsorgung“ in der taz vom 27. Juli 2011 und den Artikel „Strahlend um die halbe Welt“ in der taz vom 1. August 2011).

1. Ist der Bundesregierung die Konditionierung deutscher radioaktiver Abfälle im Ausland bekannt, und auf welcher rechtlichen Grundlage wurde dem von welcher Behörde zugestimmt?

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/7138

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/konditionierung-radioaktiver-abfalle-aus-deutschland-in-den-usa/