Merkels Atom-Show – Fauler Zauber vor der Baden-Württemberg-Wahl

Zur heutigen gemeinsamen Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel,  Umweltminister Röttgen und Wirtschaftsminister Brüderle zur Überprüfung  der deutschen Atomkraftwerke erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:
Kanzlerin Merkel versucht, mit immer neuem Tam-Tam davon ablenken,  dass die schwarz-gelbe Bundesregierung im letzten Herbst die Sicherheitsdefizite  der Atomkraftwerke komplett ausgeblendet hat, als sie den Konzernen die  Laufzeitverlängerungen geschenkt hat. Doch nicht einmal jetzt, wo die Regierung  von der eigenen Ignoranz eingeholt wird, sorgt sie verbindlich für mehr Atom-Sicherheit.
Stattdessen veranstaltet die Kanzlerin vor der Baden-Württembergwahl ein  Show-Manöver nach dem anderen und hält sich dabei vor allem möglichst viele  Optionen offen, um danach wieder zum alten Pro-Atom-Kurs zurückkehren zu können.
Wer es ernst meint mit schärferen Sicherheitsanforderungen für die deutschen  Atomkraftwerke, muss beispielsweise das neue Kerntechnische Regelwerk sofort  in Kraft setzen. Fauler Zauber wie das Ankündigen von Kommissionen reicht nicht.

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/merkels-atom-show-fauler-zauber-vor-der-baden-wuerttemberg-wahl/