Antrag: Nie wieder Tschernobyl – Atomzeitalter beenden

Antrag

Der Bundestag wolle beschließen:
I. Der Deutsche Bundestag stellt fest:
Der Deutsche Bundestag gedenkt der Opfer der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl: Am 26. April 1986 ereignete sich auf dem heutigen Staatsgebiet der Ukraine in Tschernobyl eine der bislang folgenschwersten Katastrophen in der Geschichte der Atomenergie. In Block 4 des Atomkraftwerks löste eine nicht mehr zu stoppende Kettenreaktion eine gewaltige Explosion aus.

Aus dem zerstörten Reaktor wurde Spaltstoff herausgeschleudert, der weite Regionen insbesondere in der Ukraine und in Weißrussland verstrahlte. Die freigesetzte Radioaktivität breitete sich über Nord- und Osteuropa bis nach Westeuropa aus. Innerhalb von zehn Tagen wurden aus einer 30-Kilometer-Zone um den Reaktor mehr als 130 000 Menschen evakuiert. Im weiteren Verlauf mussten 400 000 Menschen umgesiedelt werden, mehr als 200 Gemeinden hörten auf zu existieren. Bis zu 800 000 Aufräumarbeiter (sog. Liquidatoren), meist junge Soldaten, wurden eingesetzt, um die schlimmsten Schäden zu beheben. Die Höhe ihrer Strahlendosis kannten sie nicht.

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/5375

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/nie-wieder-tschernobyl-atomzeitalter-beenden/