Abfall-Rückholung aus Asse II bleibt ein Projekt für Jahrzehnte

Fachgespräch im Umweltausschuss

Die Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse II bei Wolfenbüttel in Niedersachsen ist eine Problematik, die die Gesellschaft noch viele Jahrzehnte begleiten wird. Das wurde beim öffentlichen Fachgespräch des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit am Mittwoch, 22. April 2020, deutlich. Für die Asse bei Remlingen, in …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/abfall-rueckholung-aus-asse-ii-bleibt-ein-projekt-fuer-jahrzehnte/

Wind treibt Rauch der Tschernobyl-Brände nach Kiew

Merkur

Die Brände rund um den Havarie-Reaktor Tschernobyl nehmen kein Ende. Umweltschützer befürchten eine neue radioaktive Gefährdung. Die Kiewer Stadtverwaltung sieht eher den Rauch als Problem. Wie schlimm ist die Lage wirklich?

Weiterlesen Merkur

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wind-treibt-rauch-der-tschernobyl-braende-nach-kiew/

Niemcy z pomocą dla Czarnobyla

Deutsche Welle

Strażacy walczący z pożarami w rejonie Czarnobyla dostaną wsparcie z Niemiec. Tylko w ciągu ostatniej doby w obwodzie kijowskim wybuchło 37 kolejnych pożarów.

czytaj dalej: Deutsche Welle

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/niemcy-z-pomoc-dla-czarnobyla/

Verteilung der Regierungsarbeit auf Bonn und Berlin wird immer teurer

Stern

„Der geteilte Regierungssitz verursacht nicht nur immense finanzielle Kosten, sondern auch hohe Klimabelastungen“, kritisierte die Vorsitzende des Bundestags-Umweltausschusses, Sylvia Kotting-Uhl (Grüne). Zwar bemühe sich das Umweltbundesamt, die Dienstreisen zu kompensieren. „Dem Klima wäre aber mehr geholfen, wenn wir diesen Irrsinn abschaffen“, sagte sie.

Allein 2018 verursachten Dienstreisen der Bundesregierung 300.000 Tonnen CO2 – das …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/verteilung-der-regierungsarbeit-auf-bonn-und-berlin-wird-immer-teurer/

Keine Feierlaune trotz EEG-Jubiläum und Rekord

Badische Neueste Nachrichten 

Vor 20 Jahren trat das Gesetz zur Förderung der erneuerbaren Energien in Kraft / Die Bilanz fällt durchwachsen aus. Von Martin Ferber/BNN  

Berlin. Die Rekordmeldung kam pünktlich zum Jubiläum. Am 1. April feierte das von der damaligen rot-grünen Bundesregierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) verabschiedete „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (EEG) seinen 20. Geburtstag – und gleichzeitig …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/keine-feierlaune-trotz-eeg-jubilaeum-und-rekord/

Corona und Klimawandel: Die Pandemie als Beispiel

Gastbeitrag in der taz

Suffizienz kann helfen, die ökologische Krise zu lösen. Doch Genügsamkeit widerspricht unserem Wirtschaftsprinzip.

Weiterlesen: taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/corona-und-klimawandel-die-pandemie-als-beispiel/

Zeit der Krise: Tools für die Bewältigung der ökologischen Krise

Beitrag für SÜDWESTGRÜN 

Die Welt hält inne. Gesellschaftliches, politisches, wirtschaftliches Leben kommt zum Erliegen. Covid-19 bestimmt die Rahmenbedingungen des öffentlichen Lebens. Zwei Begriffe gewinnen an Bedeutung, die in „normalen“ Zeiten eher unterrepräsentiert schienen: Solidarität und Suffizienz. Beides wächst aus Mangel, den unsere Gesellschaft sonst nicht kennt. Zu beidem zeigt sich unsere Gesellschaft in ungeahntem Ausmaß …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/tools-fuer-die-bewaeltigung-der-oekologischen-krise/

Brände in radioaktiv belasteter Tschernobyl-Zone wieder größer

Westdeutsche Zeitung

Die neuerlichen Brände zeigten, welche unkontrollierbaren Gefahren auch Jahrzehnte nach dem Super-GAU noch von dem Unglücksreaktor ausgingen, sagte die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl. Die Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Bundestag betonte: „Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie könnten wir auf solche Gefahren gut und gerne verzichten, denn der schwierige Löscheinsatz …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/braende-in-radioaktiv-belasteter-tschernobyl-zone-wieder-groesser/

Waldbrände in der Tschernobyl-Sperrzone breiten sich aus

Zeit Online

Im Sperrgebiet um den explodierten Kernreaktor in Tschernobyl stehen 35 Hektar Wald in Flammen. Experten befürchten, dass die Brände radioaktive Asche aufwirbeln. …

Weiterlesen Zeit Online

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/waldbraende-in-der-tschernobyl-sperrzone-breiten-sich-aus/

Grüne Karlsruhe fordern soziale Hilfen für Bedürftige

Pressemitteilung 

Die Grünen Karlsruhe fordern passgenaue und schnelle staatliche Hilfen für die Bevölkerungsgruppen, die am stärksten von der Coronakrise betroffen sein werden, weil sie kaum finanzielle Reserven haben. Zwar habe die Bundesregierung mit ihrem Schutzpaket einige richtige und notwendige Maßnahmen, wie der erleichterte Zugang zu Sozialleistungen und zum Kinderzuschlag für Familien mit krisenbedingten Einkommensverlusten, ergriffen. …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gruene-karlsruhe-fordern-soziale-hilfen-fuer-beduerftige/

Mehr lesen