Grünen-Politikerin mahnt strenge Umweltprüfung für britisches Akw Hinkley Point an

AFP

„Der britische Versuch, Errungenschaften in Umweltschutz und Öffentlichkeitsbeteiligung von mehr als zwei Jahrzehnten zurückzudrehen, ist vereitelt“, erklärte Kotting-Uhl von den Grünen.

Weiterlesen EPOCH TIMES

Aktuelle Entwicklungen am Atomstandort Fukushima

Antwort auf Kleine Anfrage

… Bei dieser Anfrage soll auch das spezifische Wissen der Gesellschaft für Anlagen und Reaktorsicherheit (GRS) mbH abgefragt werden, die nach der Nuklearkatastrophe als Gutachterorganisation des Bundes vor Ort ihre Arbeit aufnahm und seitdem für die Erstellung von themenspezifischen Berichten, Forschungsarbeiten und der fortlaufenden Berichterstattung aus Fukushima zuständig ist.

Weiterlesen Bundestag …

Weiterlesen »

Aktueller Sachstand zu den belgischen Atomkraftwerken Doel und Tihange

Antwort auf Kleine Anfrage

Das belgische Atomkraftwerk (AKW) Tihange liegt nicht einmal 60 Kilometer von der deutsch-belgischen Grenze entfernt. Auch das AKW Doel liegt nicht viel weiter entfernt. Für das Rheinland und insbesondere für die StädteRegion Aachen besteht deswegen ein starkes öffentliches Interesse – insbesondere in Hinblick auf
die unzähligen Störfälle dieser AKWs in den vergangenen Jahren …

Weiterlesen »

Konzerne klagen weiter

taz.de

Unternehmen und Bundesregierung legen einen Vertrag zur Atommüllentsorgung vor. Die Unternehmen kaufen sich von ihrer Verantwortung frei.

Weiterlesen taz.de

Japan erinnert an Erdbeben- und Tsunamikatastrophe vor sechs Jahren

WeltN24

Sechs Jahre nach der Tsunami- und Atomkatastrophe in Japan ist mit landesweiten Gedenkveranstaltungen an das verheerende Unglück erinnert worden.

Weiterlesen WeltN24

Grünen-Atomexpertin fordert strengere Haftungsregeln für Akw-Betreiber

ZEIT ONLINE

Anlässlich des sechsten Jahrestages der Atomkatastrophe in Fukushima hat die Grünen-Politikerin Sylvia Kotting-Uhl strengere Regeln zur Haftungsvorsorge für Akw-Betreiber gefordert. „Die Haftpflicht von AKW-Betreibern bei einem Atomunfall ist so gut wie überall verantwortungslos niedrig, auch in Europa“, sagte die atompolitische Sprecherin der Grünen am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. „Das Atomhaftungsregime dient …

Weiterlesen »

Fukushima – die andauernde Katastrophe

Pressemitteilung

Anlässlich des morgigen sechsten Jahrestages der Katastrophe von Fukushima erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Sechs Jahre nach der Katastrophe ist der Super-GAU von Fukushima bei weitem nicht bewältigt und es ist fraglich, ob er jemals bewältigt werden kann. Erst kürzlich wurde die höchste radioaktive Strahlung seit dem Unfall gemessen, spezielle Roboter funktionieren unter …

Weiterlesen »

Fukushima: Sechs Jahre nach der Katastrophe

Nach wie vor ist die Situation in Fukushima bedrohlich und die großen Aufgaben bei weitem nicht bewältigt. Es ist fraglich, ob man die Folgen der dreifachen Kernschmelze überhaupt jemals bewältigen können wird.

Ungelöste Probleme

Der geschmolzene und verfestigte Kernbrennstoff aus den Reaktoren 1 bis 3 ist immer noch nicht lokalisiert. Der Betreiber muss sie deswegen …

Weiterlesen »

Grenznahes Atomkraftwerk Cattenom

Kleine Anfrage

… Vor dem Hintergrund der vom Betreiber geplanten weit über 40 Jahre hinausgehenden Betriebsdauer – aus Sicht der Fragesteller ein unverantwortlicher Überalterungsbetrieb –, eines von der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in dieser Legislaturperiode in Auftrag gegebenen Gutachtens und Besichtigungen der Anlage durch Abgeordnete der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, zuletzt im Februar 2017, haben sich Fragen ergeben.

Weiterlesen …

Weiterlesen »

Endlager: Neustart für eine schwierige Suche

Tagesschau

Es ist ein Mammutgesetz für eine Mammutaufgabe. Wo soll der Müll aus den abgewrackten Atommeilern sicher und langfristig gelagert werden? Nach jahrelanger Debatte hat die Koalition gemeinsam mit den Grünen nun das „Endlagersuchgesetz“ in den Bundestag eingebracht.

Artikel und Video tagesschau.de

Seite 2 von 148123...1020...Letzte »

Mehr Einträge abrufen