Grenznahes Atomkraftwerk Fessenheim

Antwort auf Kleine Anfrage

… Aus Sicht der Fragesteller ist der Weiterbetrieb von Fessenheim unverantwortlich. Sowohl zwei Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg als auch ein von der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in dieser Legislaturperiode in Auftrag gegebenes Gutachten identifizierten gravierende Defizite der Anlage. Aus dem anstehenden Weiterbetrieb des Alt-AKW …

Weiterlesen »

Aktueller Sachstand zu den belgischen Atomkraftwerken Doel und Tihange

Antwort auf Kleine Anfrage (Nachfrage)

Bereits im Februar 2017 hatte ich den Sachstand in den belgischen Atomkraftwerken Doel und
Tihange abgefragt (Bundestagsdrucksache 18/11524). Es besteht jedoch noch weiterer Klärungsbedarf, da die Bundesregierung aus meiner Sicht gegenüber der belgischen Regierung die rasche Abschaltung der Pannenreaktoren fordern sollte.

Lesen Sie …

Weiterlesen »

Aktuelle Entwicklungen in Tschernobyl und in der ukrainischen Atompolitik

Antwort auf Kleine Anfrage

… Tschernobyl wird auch für kommende Generationen eine große Herausforderung darstellen. Seine Sicherung wird erhebliche Finanzmittel in Anspruch nehmen und von dem weiterhin strahlenden Reaktor wird eine anhaltende Umweltgefährdung ausgehen.

Weiterlesen Bundestag Drucksache 18/12290

Macron soll Aus für Fessenheim klären

Stuttgarter Nachrichten

Während des Tauziehens um die Schließung des alten Meilers am Rhein benennt das Bundesumweltministerium konkrete Sicherheitsmängel. Die Tonlage aus Berlin wird schärfer. …

Weiterlesen Stuttgarter Nachrichten

AKW Beznau: Mögliche Probleme beim Hochfahren

Südkurier

Block 1 des AKW Beznau bleibt bis auf unbestimmte Zeit abgeschaltet. Grüne weisen auf mögliche Alterungsmechanismen hin.

Weiterlesen Südkurier

Kommission untersucht AKW-Pannen in Belgien

Berliner Morgenpost

Nach den zahlreichen Pannen in belgischen Atomkraftwerken soll eine deutsch-belgische Nuklearkommission in wenigen Wochen ihre Arbeit aufnehmen. Die erste Sitzung der Kommission sei für den 7. und 8. Juni geplant …

Weiterlesen Berliner Morgenpost

Glyphosat stoppen

Pressemitteilung

Am Samstag, den 13. Mai 2017 wird die Karlsruher Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl auf dem Gutenberg-Markt von 10 – 12 Uhr Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen die Neuzulassung des Ackergifts Glyphosat sammeln, zusammen mit vielen anderen Menschen in ganz Europa an diesem Glyphosat-Aktionstag. Die zuletzt bekannt gewordenen Monsanto-Mauscheleien bei den Glyphosat-Studien …

Weiterlesen »

Endgültiges AUS für das Atomkraftwerk 2 in Philippsburg gefordert

Protestkundgebung anlässlich der EnBW-Hauptversammlung 

Immer wieder gab es in den letzten Jahrzehnten Störfälle in Philippsburg und an den anderen Atomstandorten der EnBW, die alle verharmlost wurden. 2016 wurde entdeckt, dass die Überprüfung von Messeinrichtungen des Strahlenschutzes nur vorgetäuscht wurden.

Lesen Sie dazu auch

AKW Philippsburg: Auch Bundesaufsicht in …

Weiterlesen »

Atomkonzerne müssen 300 Millionen Euro mehr zahlen

Spiegel online

Der Ausstieg aus der Kernkraft wird für E.on, RWE und Co. teurer: Nach SPIEGEL-Informationen müssen die Stromkonzerne nun insgesamt 24,4 Milliarden Euro in den Atomfonds einzahlen. …

Weiterlesen Spiegel online

Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Rechts zum Schutz vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung

Entschließungsantrag

Mit  Strahlenschutzgesetz wird die Grundnormen-Richtlinie 2013/59/EURATOM vom 5. Dezember 2013 in deutsches Recht umgesetzt. Es ist sehr begrüßenswert, dass für den Strahlenschutz nunmehr ein eigenes Gesetz geben wird. Leider geht die Bundesregierung bei der Umsetzung inkonsequent vor …

Lesen Sie hier unseren Entschließungsantrag Bundestag Drucksache 18/12163

Seite 3 von 153« Erste...234...1020...Letzte »

Mehr Einträge abrufen