Offene Fragen zum abgeschalteten Reaktor

Badische Zeitung

Bundesumweltministerium nimmt auf Initiative der Grünen hin Stellung zum Oxidations-Problem an den Brennstäben in Leibstadt.

Weiterlesen Badische Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/offene-fragen-zum-abgeschalteten-reaktor/

Meine Arbeit, mein Ziel: Atomausstieg vollenden, Endlagersuche beginnen.

SüdWestGrün – Bilanz über die Arbeit der letzen drei Jahre

Der Atomausstieg war und ist Kernaufgabe meiner Partei. Im Land scheint er erreicht, in der Welt ferner denn je – an beiden Perspektiven gilt es zu arbeiten. Neben dem “normalen Geschäft” parlamentarischer Initiativen konnte ich das erreichen:

ZUR ATOMSICHERHEIT IM IN- UND AUSLAND

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/meine-arbeit-mein-ziel-atomausstieg-vollenden-endlagersuche-beginnen/

Bei der Elektromobilität sind die Japaner weiter

Bericht einer Delegationsreise nach Japan

Trotz langjähriger Wachstumsschwäche, der Atomkatastrophe von Fukushima oder des Aufstiegs der asiatischen Konkurrenten China und Indien – Japan nimmt als drittgrößte Volkswirtschaft nach den USA und China weiterhin eine herausragende Stellung in der Weltwirtschaft ein. Für Deutschland ist Japan nach China wichtigster

Wirtschafts- und Handelspartner in Asien. Seit über 150 …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/bei-der-elektromobilitaet-sind-die-japaner-weiter/

Oxidation an den Brennstäben des grenznahen Schweizer Atomkraftwerks Leibstadt

Antwort auf Kleine Anfrage 

Im Rahmen der Jahreshauptrevision und der damit einhergehenden Brennstoffinspektion sind im grenznahen Schweizer Atomkraftwerk (AKW) Leibstadt Befunde am Hüllrohrmaterial mehrerer Brennelemente bzw. Brennstäbe entdeckt worden. Bei den Befunden handelt es sich um lokale Verfärbungen, die auf eine
Oxidation schließen lassen.

Weiterlesen Bundestag Drucksache 18/10320

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/oxidation-brennstaebe-leibstadt/

Klaus Töpfer wird Mr. Atomendlager

Stuttgarter Zeitung

Das unabhängige Gremium, das der heiklen Suche nach einer Deponie für radioaktiven Müll Glaubwürdigkeit verleihen soll, nimmt bald die Arbeit auf. Jetzt stehen die Namen fest.

Weiterlesen Stuttgarter Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/klaus-toepfer-wird-mr-atomendlager/

Rede zur Brennelementesteuer

199. Sitzung des Deutschen Bundestages

TOP 10 Erhalt der Brennelementesteuer Video Rede 10.11.2016

Video ansehen

Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Finanzausschusses (7. Ausschuss) zu dem Antrag der Fraktion DIE LINKE.
Keine Steuerbefreiung für Atomkraftwerke – Die Brennelementesteuer muss bleiben
Drucksachen 18/9124, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/rede-zur-brennelementesteuer/

Fertigstellung des New Safe Confinement am Standort Tschernobyl

Antwort auf Kleine Anfrage

Am 26. April 2016 jährte sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal.

Noch immer wird vor Ort an der Beseitigung der Folgen gearbeitet. Diese Arbeiten werden noch viele Jahrzehnte andauern. Eine der ersten und wichtigsten Aufgaben nach der Katastrophe war es, den weiteren Austritt von Radioaktivität aus dem explodierten Reaktor …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fertigstellung-des-new-safe-confinement-am-standort-tschernobyl/

Gentechnik: SPD und Union ermöglichen Comeback durch die Hintertür

Zum vom Bundeskabinett beschlossenen Gentechnik-Gesetzentwurf erklärt die Karlsruher Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl:
„Die SPD hat mit ihrer Zustimmung zu Schmidts Gentechnik-Comeback-Gesetz auf ganzer Linie versagt. Das ist nicht mal ein schlechter, sondern überhaupt kein Kompromiss. Im Gegenteil, Schmidt stößt die Bundesländer vor den Kopf mit diesem Alleingang und Täuschungsmanöver. Er schafft neue Schlupflöcher und Hintertüren, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gentechnik-spd-und-union-ermoeglichen-comeback-durch-die-hintertuer/

Unregelmäßigkeiten bei Reaktorbauteilen der französischen Schmiede Creusot Forge

Nachfrage zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage 18/9151

Ende April 2016 gab der französische Nuklearkonzern Areva Unregelmäßigkeiten bei der Fertigungskontrolle von Reaktorbauteilen bekannt. Die Bauteile stammen aus der Tochterfirma, der Schmiede Creusot Forge. Laut Aussage der französischen Atomaufsicht Autorité de Sûreté Nucléaire (ASN) handelt es sich um 400 Unregelmäßigkeiten seit 1965. Bekanntgeworden sind die Unregelmäßigkeiten durch Untersuchungen, die Areva …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/unregelmaessigkeiten-bei-reaktorbauteilen-von-creusot-forge/

Einladung: AKW-Rückbau – Mammutaufgabe und Konfliktherd

Einladung zum öffentlichen Fachgespräch am 7. November 2016 in Berlin

Nach der Atomkatastrophe von Fukushima beschloss Deutschland im Jahr 2011 in einem breiten politischen Konsens die sofortige Abschaltung von acht Alt-Atomkraftwerken (AKW) sowie für die damals neun verbleibenden AKW einen sukzessiven Ausstieg bis Ende 2022.

Vor 2011 erfolgten hierzulande zwar schon einzelne AKW-Rückbauten und erste …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/einladung-akw-rueckbau-mammutaufgabe-und-konfliktherd/

Load more