Schmelzende Milliarden

Süddeutsche.de

Streit um Management und Finanzen des Fusionsreaktors Iter
Wenn er einmal fertig wird, ist er die teuerste Maschine auf Erden: der Fusionsreaktor Iter, der zurzeit in Südfrankreich gebaut wird. Aktuelle Schätzungen für seinen Preis belaufen sich auf 13Milliarden Euro, ursprünglich war von 5,5 Milliarden die Rede. Von den Baukosten übernimmt die EU etwa 45Prozent. Ihr Anteil könnte aber wegen Preissteigerungen noch einmal um 180 bis 250 Millionen Euro wachsen. Mit einer Fertigstellung ist nicht vor 2022 zu rechnen, mit zweijähriger Verspätung gegenüber dem Zeitplan. Diese Angaben gehen aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag hervor, die der Süddeutschen Zeitung vorliegt….

Weiterlesen Süddeutsche.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/schmelzende-milliarden/