Antwort der Bundesregierung zu Stresstest für Atommüll-Zwischenlager

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung  

Die am 11. März 2011 begonnene Atomkatastrophe von Fukushima führte dazu, dass die Bundesregierung die Risiken der hiesigen Atomkraftnutzung ernster nahm und die im Herbst 2010 von ihr gegen einen breiten öffentlichen und oppositionellen Protest beschlossene Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke zurücknahm. Zu den ersten Schritten ihrer Kurskorrektur zählte ein sogenannter Stresstest für die 17 deutschen Atomkraftwerke zur kommerziellen Stromerzeugung. Ferner kündigte sie einen darauf folgenden weiteren Stresstest für die anderen kerntechnischen Einrichtungen in Deutschland an.

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/8564

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/stresstest-fur-atommull-zwischenlager/