Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

Schlagwort-Archiv: Atomausstieg

Kosten des Atomausstiegs: Ein unkalkulierbares Risiko

Tagesschau

Wie teuer wird der Atomausstieg – und was kostet das am Ende die Steuerzahler? Diese Frage wird nach der Sommerpause den Bundestag beschäftigen. Klar ist bislang: Es wird sehr teuer. Wie teuer, lassen neue Zahlen für den Rückbau des AKW Greifswald erahnen.

Weiterlesen tagesschau.de

Atomausstieg ins Grundgesetz

Endlagerkommission befasste sich mit zwei Gutachten

Wir Grüne hatten bereits 2011 einen Gesetzesentwurf zur Verankerung des Atomausstiegs im Grundgesetz vorgelegt. Nun befasste sich die Kommission in ihrer 30. Sitzung mit dieser Frage.
Ergebnis der Gutachter: Es ist machbar….

Weiterlesen Bericht

Rede zu Atomausstieg

168. Sitzung vom 29.04.2016
TOP 24 + ZP6 + 7 Tschernobyl und Fukushima – Risiken der Atomkraft

 Video ansehen

a) Beratung des Antrags der Fraktionen der CDU/CSU und SPD

Tschernobyl und Fukushima mahnen – Verantwortungsbewusster Umgang mit den Risiken der Atomkraft und weitere Unterstützung der durch die …

Weiterlesen »

Europaweiten Atomausstieg voranbringen ‒ Euratom-Vertrag reformieren oder aussteigen

Antrag

Am 25. März 1957 wurde in Rom der Vertrag zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom) unterzeichnet. Ziel des Vertrags ist es „die Voraussetzungen für die Entwicklung einer mächtigen Kernenergie zu schaffen, welche die Energieerzeugung erweitert, die Technik modernisiert und auf zahlreichen anderen Gebieten zum Wohlstand der Völker beiträgt“. Knapp 60 Jahre nach Vertragsabschluss ist weder das Ziel des Vertrags …

Weiterlesen »

Schmerzhaft aber notwendig: Kompromiss für Rückbau und Entsorgung

Pressemitteilung

Zu den Vorschlägen der Atom-Kommission erklären Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Sylvia Kotting-Uhl MdB, atompolitische Sprecherin:

Der Weg für eine verbindliche Sicherung der Atomrückstellungen ist frei. Die Konzerne haben sich durch ihr langes Festhalten an Atomkraft und Kohle in eine ökonomisch prekäre Lage gebracht. Die Bundesregierung hat jahrelang versäumt, die Rückstellungen …

Weiterlesen »

Victory for the Anti-nuclear Movement

Japan Atomic Industrial Forum

Interview with Sylvia Kotting-Uhl about the nuclear phase-out.

Read more „Nuclear Phase Out – Reality in German“ (Japanese)

Rede zu „30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima – Atomausstieg konsequent durchsetzen“

165. Sitzung des Deutschen Bundestages

Tagesordnungspunkt Nr. 21 – Atomausstieg

Video zur Rede von Sylvia Kotting-Uhl  zur Beratung der Anträge der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen

a) 30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima – Atomausstieg konsequent durchsetzen

Weiterlesen »

Rede zu „Risiko-Reaktoren abschalten – Atomausstieg in Europa beschleunigen“

162. Sitzung des Bundestages vom 18.03.2016

Beratung des Antrags der Fraktion DIE LINKE.
Risiko-Reaktoren abschalten – Atomausstieg in Europa beschleunigen
Drucksache 18/7875 Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Lieber Kollege Kanitz, jetzt muss ich leider einen Teil meiner sowieso viel zu kurzen Redezeit darauf verwenden, auf Ihren Beitrag …

Weiterlesen »

Klage der Atomkonzerne ist unverschämt

Pressemitteilung

Anlässlich der morgen beginnenden Verhandlung zur Verfassungsbeschwerde der Atomkonzerne gegen das Gesetz zum Atomausstieg von 2011 vor dem Bundesverfassungsgericht erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Den ersten Atomausstieg unter Rot-Grün haben die Konzerne geflissentlich ignoriert. Den Atomausstieg nach Fukushima wollen sie sich nun teuer bezahlen lassen. Dabei haben die Atomkonzerne jahrzehntelang fette Gewinne eingefahren. …

Weiterlesen »

30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima – Atomausstieg konsequent durchsetzen

Antrag

Am 26. April 1986 explodierte der Block 4 des Atomkraftwerks Tschernobyl nahe der ukrainischen Stadt Prypjat. Infolge der Explosion gelangten immense Mengen radioaktiver Stoffe in die Erdatmosphäre. 40 Prozent der Gesamtfläche Europas wurde mit Cäsium-137 kontaminiert. Der Fallout nach Tschernobyl führte dazu, dass eine Fläche von insgesamt 200.000 Quadratkilometern verseucht wurde. Starker Regen sorgte …

Weiterlesen »

Seite 2 von 8123...Letzte »

Mehr Einträge abrufen