Schlagwort: Atommüll

Asse, das schlimmste existierende Desaster

Spiegel

Es ist ein absurdes Umweltexperiment: Der Bund will Tausende Atomfässer aus dem maroden Schacht Asse bergen. Doch niemand hat eine vernünftige Idee, wo der Müll dann gelagert werden soll.

“Wir reden”, sagt die Vorsitzende des Umweltausschusses, “von dem schlimmsten existierenden Desaster”. Die Grünenpolitikerin Sylvia Kotting-Uhl sitzt in einem Raum des Bundestags und …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/asse-das-schlimmste-existierende-desaster/

Gesetz für Endlager-Suche: Grüne kündigen Widerstand im Bundesrat an

Handelsblatt / dpa

Ein neues Gesetz soll den Umgang mit Daten bei der Endlager-Suche regeln – doch aus Sicht der Grünen kündigt die große Koalition damit den gesamten Atommüll-Kompromiss auf. Sie wollen deshalb im Bundesrat Änderungen erzwingen. Vor der Abstimmung im Bundestag an diesem Donnerstag sagte die Vorsitzende des Umweltausschusses, Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), der Deutschen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gesetz-fuer-endlager-suche-gruene-kuendigen-widerstand-im-bundesrat-an/

Uranmülltransport nach Russland gestartet

Solarify 

Atomtransport umstritten: Ca. 750 Tonnen abgereichertes Uranhexafluorid haben am 06.04.2020 die einzige Urananreicherungsanlage Deutschlands der Firma Urenco unter Protest verlassen und durchquerten Münster. …

Weiterlesen solarify

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uranmuelltransport-nach-russland-gestartet/

Rede im Bundestag zur Verwertung hochradioaktiver Reststoffe

Plenardebatte des Deutschen Bundestages am 14. Februar 2020

Antrag der AfD „Atommüll-Endlager vermeiden – Hochradioaktive Reststoffe verwerten“, Drucksache 19/17127

Sehr geehrte Frau Präsidentin! Kolleginnen und Kollegen!

Menschengemachte Klimaveränderung gibt es nicht, sagt die AfD. Artensterben – gibt es nicht. Gesundheitsgefährdende Luftschadstoffe – gibt es nicht. Atommüll –  …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/rede-im-bundestag-zur-verwertung-hochradioaktiver-reststoffe/

Aus NRW nach Russland

WDR

Seit einigen Tagen rollen wieder Atomtransporte durch Nordrhein-Westfalen. Sie kommen aus der Urananreicherungsanlage Urenco in Gronau und gehen nach Russland. Eigentlich ist der Export von Atommüll ins Ausland verboten.

Beitrag anschauen WDR (bis 10.11.2020)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/aus-nrw-nach-russland/

Uranzug rollt nach Russland

taz

Ein weiterer Atomtransport mit radioaktivem und giftigem Uranhexafluorid soll am Montag Deutschlands einzige Urananreicherungsanlage verlassen.

Weiterlesen taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uranzug-rollt-nach-russland/

Im alten Atommeiler Philippsburg gehen bald die Lichter aus

Badische Neueste Nachrichten

Am 10. März 1979 wurde es im Atomkraftwerk Philippsburg erstmals „kritisch“ – und alle freuten sich darüber. Die am Leitstand des Blocks 1 versammelten Politiker und Energiemanager atmeten erleichtert auf, als die Geräte des brandneuen Atommeilers eine erste sich selbst erhaltende Kettenreaktion anzeigten…

Weiterlesen BNN

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/im-alten-atommeiler-philippsburg-gehen-bald-die-lichter-aus/

Die komplizierte Suche nach dem Atommüll-Endlager

Tagesspiegel

Der Salzstock in Gorleben ist symbolisch eingemottet worden, ein neuer Standort muss her. Was macht die Sache so schwierig?

  • Wie ist der Zeitplan der Endlagersuche?
  • Wann wird klar, welche Orte in Betracht kommen?
  • Wie geht es nach Veröffentlichen der Liste weiter?
  • Braucht es überhaupt ein Endlager?
  • Gibt es eine Vorfestlegung auf Salz-, Ton- …

    Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/die-komplizierte-suche-nach-dem-atommuell-endlager/

Gorleben/Endlagersuche: Atommüllproblem nur solidarisch lösbar

Pressemitteilung

Zum Abriss der Mauer um das Gelände über dem Bergwerk Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl MdB:

Es ist gut, dass in Gorleben nach Jahrzehnten des gesellschaftlichen Großkonflikts sichtbar abgerüstet wird. Der Abbau der Geländemauer ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Das neue parteiübergreifend beschlossene Verfahren bietet die Chance, sowohl technisch als auch gesellschaftlich eine verantwortbare Lösung …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorlebenendlagersuche-atommuellproblem-nur-solidarisch-loesbar/

Atommüll-Endlagersuche „ganz am Anfang“

Deutschlandfunk 

Der Salzstock von Gorleben hat als mögliches Atommüllendlager ausgedient. Die Suche nach einem anderen Endlager läuft, stehe aber noch ganz am Anfang, sagte Sylvia Kotting-Uhl (Grüne) im Dlf. Die Entscheidung für einen Standort werde nach wissenschaftlichen Kriterien gefällt – und nicht nach Akzeptanz in der Bevölkerung.

Deutschlandfunk-Beitrag lesen

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atommuell-endlagersuche-ganz-am-anfang/

Mehr lesen