Tag: Doel

Firmen wussten seit 1975 von Rissen in AKW-Teilen

Spiegel online

Die belgischen AKW Tihange 2 und Doel 3 produzieren seit Jahrzehnten Strom, obwohl schon bei ihrem Bau auffällige Haarrisse entdeckt worden waren. Das zeigen interne Dokumente, die dem SPIEGEL vorliegen.

Die Haarrisse in den belgischen Atomkraftwerken Tihange 2 und Doel 3 wurden schon in der Bauphase der Reaktoren Mitte der Siebzigerjahre entdeckt. Das …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/firmen-wussten-seit-1975-von-rissen-in-akw-teilen/

AKW-Millionen aus dem Ausstiegsland

neues deutschland

Deutschland legt Gelder seiner Fonds für pensionierte Beamte auch bei Atomkonzernen an. Wie aus einer dem »nd« vorliegenden, noch unveröffentlichten Antwort diverser Bundesministerien auf Anfragen von Grünen und Linkspartei hervorgeht, belaufen sich diese Investments auf mindestens 32 Millionen Euro. Besonders pikant: Darunter sind auch Aktien im Wert von 6,4 Millionen Euro des Betreibers …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-millionen-aus-dem-ausstiegsland/

Region Aachen sorgt für Atom-Ernstfall vor

Heilbronner Stimme

Experten zweifeln die Sicherheit belgischer Atommeiler bei einem Störfall an. Die Menschen sind besorgt. Im Aachener Grenzland beginnt deshalb die Verteilung von Jodtabletten. Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der Grünen, reichen die Maßnahmen nicht aus.

Weiterlesen STIMME.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/region-aachen-sorgt-fuer-atom-ernstfall-vor/

Nachfrage: Neue Befunde in den belgischen Atomkraftwerken Tihange 2 und Doel 3

Antwort auf Kleine Anfrage

Aus Sicht der Fragestellerinnen und Fragesteller besteht auch nach der Beantwortung der Bundesregierung auf unsere Kleinen Anfrage vom 29. Juni 2017 noch weiterer Klärungsbedarf.

… Unklar sind nach wie vor der Verbleib von Bestandteilen der entsprechenden Herstellungsdokumentation und die Frage, ob die Reaktoren mit diesem Materialzustand überhaupt genehmigungsfähig gewesen
wären.

Weiterlesen Bundestag …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/nachfrage-neue-befunde-in-den-belgischen-atomkraftwerken-tihange-2-und-doel-3/

Kritiker halten Nuklearkommission für wirkungslos

WDR

Neue Nuklearkommission traf sich erstmals am Mittwoch (07.06.2017) in Bonn. …

Weiterlesen WDR

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kritiker-halten-nuklearkommission-fuer-wirkungslos/

Aktueller Sachstand zu den belgischen Atomkraftwerken Doel und Tihange

Antwort auf Kleine Anfrage (Nachfrage)

Bereits im Februar 2017 hatte ich den Sachstand in den belgischen Atomkraftwerken Doel und
Tihange abgefragt (Bundestagsdrucksache 18/11524). Es besteht jedoch noch weiterer Klärungsbedarf, da die Bundesregierung aus meiner Sicht gegenüber der belgischen Regierung die rasche Abschaltung der Pannenreaktoren fordern sollte.

Lesen Sie …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/aktueller-sachstand-zu-den-belgischen-atomkraftwerken-doel-und-tihange-2/

Rede Export von Brennelementen stoppen

Plenardebatte im Deutschen Bundestag, 232. Sitzung

Meine Rede als Video

Anträge in der Debatte

TOP ZP 7 Grenzregionen vor Atomrisiken schützen – Export von Brennelementen stoppen, Drucksache 18/12093

TOP ZP 8 Tschernobyl und Fukushima mahnen – Atomausstieg konsequent umsetzenDrucksache 18/11743

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/rede-export-von-brennelementen-stoppen/

Grenzregionen vor Atomrisiken schützen ‒ Export von Brennelementen stoppen

Antrag

Die Gefahren durch alte grenznahe Atomkraftwerke wie Tihange 2 oder Doel 3 in Belgien sind auch für die deutsche Bevölkerung unzumutbar. Beide Reaktoren können die Sicherheitsreserven nicht einhalten und müssen vom Netz genommen werden, wenn Schaden für die Menschen in der Region verhindert werden soll. Die Betreiber der beiden AKW müssen im Fall eines …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/grenzregionen-vor-atomrisiken-schuetzen-export-von-brennelementen-stoppen/

Aktueller Sachstand zu den belgischen Atomkraftwerken Doel und Tihange

Antwort auf Kleine Anfrage

Das belgische Atomkraftwerk (AKW) Tihange liegt nicht einmal 60 Kilometer von der deutsch-belgischen Grenze entfernt. Auch das AKW Doel liegt nicht viel weiter entfernt. Für das Rheinland und insbesondere für die StädteRegion Aachen besteht deswegen ein starkes öffentliches Interesse – insbesondere in Hinblick auf die unzähligen Störfälle dieser AKWs in den vergangenen Jahren und …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/aktueller-sachstand-zu-den-belgischen-atomkraftwerken-doel-und-tihange/

Fragen zu besorgniserregenden Erkenntnissen über belgische AKW Doel und Tihange

Bei der Fragestunde an das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit am 30. November waren auch die belgischen AKW Doel und Tihange Thema. Meine Frage dazu:

Welche Kenntnisse hat die Bundesregierung zu zwei Briefen* der belgischen Atomaufsicht FANC an den Atomkraftwerks-Betreiber Electrabel vom Juli und September 2016, in dem die Sicherheitskultur des Atomkraftwerks Tihange

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fragen-zu-besorgniserregenden-erkenntnissen-ueber-belgische-akw-doel-und-tihange/

Load more