Schlagwort: Emsland

Grüne fordern Abschaltung von Atomkraftwerken bis zum Ende der Corona-Krise

In einem Schreiben an die Umweltminister in Niedersachsen und Bayern sowie an Bundesministerin Svenja Schulze fordere ich, die Revisionen  der AKW in Niedersachsen bis zur Überwindung der Corona-Pandemie auszusetzen und beide Kraftwerke bis dahin abzuschalten. Auch das Kraftwerk Gundremmingen sollte bis auf Weiteres abgeschaltet bleiben.

Den Brief finden Sie hier

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gruene-fordern-abschaltung-von-atomkraftwerken-bis-zum-ende-der-corona-krise/

Atomgesetz-Novelle im Bundeskabinett / Entschädigung AKW-Konzerne

Zur heute im Bundeskabinett aufgesetzten Änderung des Atomgesetzes erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomgesetz-novelle-im-bundeskabinett-entschaedigung-akw-konzerne/

Kotting-Uhl spricht in Lingen über Endlagersuche

Neue Osnabrücker Zeitung

Auf die besondere Gefährdung des Emslandes durch Atommülltransporte hat die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl in einem Vortrag im Kolpinghaus in Lingen hingewiesen.

weiterlesen in der Neuen Osnabrücker Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kotting-uhl-spricht-in-lingen-ueber-endlagersuche/

Frage an die Bundesregierung zum Risiko Kernschmelze: Gundremmingen hat die meisten Precursor-Zwischenfälle von den noch laufenden AKW

In Atomkraftwerken (AKWs) ereignen sich Jahr für Jahr mehrere meldepflichtige Zwischenfälle. Diese werden seit 1993 im Auftrag des Bundesumweltministeriums von dessen Sachverständigenorganisation Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) speziell daraufhin analysiert, welche davon Vorboten für einen Kernschaden bzw. eine Kernschmelze waren.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/risiko-kernschmelze-gundremmingen-hat-die-meisten-precursor-zwischenfaelle-von-den-noch-laufenden-akw/

AKW-Besuch der Kanzlerin: fehl am Platz

Pressemitteilung
Anlässlich des heutigen Besuchstermins von Bundkanzlerin Merkel beim Atomkraftwerk Emsland, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:
Mit ihrem heutigen Show-Besuch des AKW Emsland ist Kanzlerin Merkel völlig fehl am Platz. Im Kern geht es bei den Laufzeitplänen der Regierung doch gerade um die ältesten und anfälligsten Atomkraftwerke Deutschlands, deren Abschaltung bald ansteht. …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-besuch-der-kanzlerin-fehl-am-platz/