Tag: Endlager

Vorstoß und Rückschritt bei der Endlagersuche in der 16. Legislaturperiode

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/7582

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/vorstos-und-ruckschritt-bei-der-endlagersuche-in-der-16-legislaturperiode/

Wie kann hochradioaktiver Atommüll verantwortbar endgelagert werden?

Positionspapier zur Rückholbarkeit

Die atomare Energieerzeugung in Deutschland geht zu Ende. Die Bedrohung durch ihre strahlende Hinterlassenschaft bleibt. Über 6000 Tonnen hochradioaktiven Atommüll hat der atomare Irrweg bis jetzt hinterlassen – und es wird noch mehr. Bis zum endgültigen Aus des letzten Atomkraftwerks in Deutschland kommen noch viele Tonnen hinzu. Und auch beim Rückbau der …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wie-kann-hochradioaktiver-atommuell-verantwortbar-endgelagert-werden/

Bericht über Fachgespräch "Soll Atommüll rückholbar endgelagert werden?"

Das Programm…

Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen,

begrüßt die TeilnehmerInnen des Fachgesprächs.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fg-rueckholbarkeit-atommuell/

Zweifel am Prinzip »Deckel drauf und zu«

Neues Deutschland

Fachgespräch der grünen Bundestagsfraktion: Die Tendenz geht zur nicht ganz endgültigen Lagerung von Atommüll
Das politische Ziel, Atommüll für alle Zeiten tief im Erdboden verschwinden zu lassen – zum Beispiel in einem Salzstock im Wendland – halten immer größere Kreise für falsch. Die Fraktion der Grünen diskutierte bei einem Fachgespräch Alternativen.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/zweifel-am-prinzip-deckel-drauf-und-zu/

Fachbeitrag: Soll Atommüll oben bleiben?

Beitrag von Sylvia Kottung-Uhl, MdB
atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen

Atommüll  ist mit das Tödlichste, was es auf der Erde gibt. Er tötet durch Strahlung und ist hochgiftig. Bis das Risiko aus diesen Stoffen halbwegs erträglich geworden ist, vergeht eine Million Jahre. Den Müll über einen derart langen Zeitraum so …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fachbeitrag-soll-atommuell-oben-bleiben/

Kein Atomendlager bei Lubmin

Rede zu aktueller Stunde

 
Vizepräsidentin Petra Pau:
Für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat nun die Kollegin Sylvia Kotting-Uhl das Wort.

Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! Herr Bockhahn, wir sind uns beim Ziel der Energiepolitik wahrscheinlich ziemlich einig. Man kann aber nicht so inflationär mit dem Begriff …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kein-atomendlager-bei-lubmin/

Endlager-Sicherheitsanforderungen, Gorleben und spezieller Atommüll

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/3627

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlager-sicherheitsanforderungen-gorleben-und-spezieller-atommuell/

Verschiedene Fragen zum Endlager- und Atommüllbereich

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/3447

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/verschiedene-fragen-zum-endlager-und-atommuellbereich/

Endlager-Privatisierung: Schwarz-gelb wickelt staatliche Verantwortung zugunsten der Atomlobby ab

Pressemitteilung

Zu den Regierungsplänen, bislang staatliche Endlager-Zuständigkeiten auf privatwirtschaftliche Unternehmen zu übertragen, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Die Endlagerung von Atommüll ist eine der heikelsten und verantwortungsvollsten Aufgaben, die der Staat innehat. Nur er kann verhindern, dass die Interessen der Abfallverursacher zu Billig-Lösungen führen. Die Endlagerung von einer Bundesbehörde an ein Privatunternehmen zu übergeben, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlager-privatisierung-schwarz-gelb-wickelt-staatliche-verantwortung-zugunsten-der-atomlobby-ab/

Asse sichern: unbequem aber notwendig

Pressemitteilung
Anlässlich des neuen Asse-Inventarberichts erklärt  Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:
“Mit jedem Stück mehr Wissen zeigt sich, dass die bisherigen  Angaben über das radioaktive Inventar in der Asse falsch waren.  Umso deutlicher wird die Notwendigkeit, den Müll aus den bröckelnden  Kammern zu holen und einer geordneten Endlagerung zuzuführen.  So unbequem das ist, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/asse-sichern-unbequem-aber-notwendig/

Load more