Schlagwort: Endlager

Grüne Eckpunkte für eine bundesweite Endlagersuche für hochradioaktiven Atommüll

Prämissen und Rahmenbedingungen

1.  Die Endlagerung radioaktiver Abfälle ist eine nationale Aufgabe, die von der heutigen Generation gelöst werden muss. Das Verschieben des Problems in die Zukunft oder in andere Länder wird von uns abgelehnt. Das heißt: Keine Atommüllexporte! Keine Dauerzwischenlager! Übernahme der Verantwortung im Hier und Jetzt.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/grune-eckpunkte-fur-eine-bundesweite-endlagersuche-fur-hochradioaktiven-atommull/

Anna Gräfin von Bernstorff – Fachgespräch “Wie wird der schwarze Peter zum Held?”

Was kann, was muss man aus Gorleben lernen?

Welche Fehler gilt es zu vermeiden bei einer ehrlichen, transparenten Suche, die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen will?

Ich möchte mich kurz vorstellen:
Als Ehefrau von Andreas Graf v. Bernstorff bin ich mitverantwortlich für unseren Familien­besitz und für den Wald, der unmittelbar an das geplante Endlager für …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/anna-graefin-von-bernstorff-fg-endlager/

Eröffnungsrede zum Fachgespräch “Wie wird der Schwarze Peter zum Held?”

Eröffnungsrede Wie wird der Schwarze Peter zum Held ?

Der Titel beschreibt eine Situation in Deutschland, in der die allermeisten Menschen in Politik, Wissenschaft und Medien vermutlich ganz zu Recht davon ausgehen, dass sich in jeder Region, die in den Fokus einer Endlagersuche gerät, sofort heftiger bis erbitterter Widerstand formiert, und dass wir – wir …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/eroeffnungsrede-fg-endlager/

Verantwortungsvolle Endlagerung / Rückholbarkeit

Beitrag in SüdwestGrün
Nach vielen Gesprächen innerhalb und außerhalb der Partei zur „Rückholbarkeit“ und einem hochrangig besetzten Fachgespräch am 9.5. habe ich im Sommer ein Positionspapier zur Rückholbarkeit geschrieben, das die Bundestagsfraktion im Oktober beschlossen hat.
Erst nach diesem Beschluss konnte ich an die Bearbeitung eines Endlagersuchgesetzes gehen, denn die Entscheidung WIE endgelagert …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/verantwortungsvolle-endlagerung-ruckholbarkeit/

Endlagersuche: Jetzt müssen den Worten Taten folgen!

Pressemitteilung

Zum Ergebnis des Endlager-Gesprächs zwischen Bund und Ländern erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion

Gut, dass endlich Bewegung in die verfahrene Endlagerpolitik der letzten 40 Jahre kommt. Das ist zu allererst ein Ergebnis des baden-württembergischen Regierungswechsels und der Bereitschaft der grün-roten Koalition, Verantwortung für die Endlagersuche auch im eigenen Bundesland zu …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlagersuche-jetzt-muessen-den-worten-taten-folgen/

Antwort der Bundesregierung zu Vorstoß und Rückschritt bei der Endlagersuche in der 16. Legislaturperiode

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Am 11. September 2008 erschien in der Wochenzeitung „DIE ZEIT“ der Artikel „Gorleben – das Milliardengrab“, laut dem es ab September 2006 einen Vorstoß des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) für eine Abkehr vom alleinigen Festhalten am Standort Gorleben hin zu einer vergleichenden Standortsuche inklusive …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/vorstos-und-ruckschritt-bei-der-endlagersuche-in-der-16-legislaturperiode/

Grünes Positionspapier: Wie kann hochradioaktiver Atommüll verantwortbar endgelagert werden?

Positionspapier zur Rückholbarkeit

Die atomare Energieerzeugung in Deutschland geht zu Ende. Die Bedrohung durch ihre strahlende Hinterlassenschaft bleibt. Über 6000 Tonnen hochradioaktiven Atommüll hat der atomare Irrweg bis jetzt hinterlassen – und es wird noch mehr. Bis zum endgültigen Aus des letzten Atomkraftwerks in Deutschland kommen noch viele Tonnen hinzu. Und auch beim Rückbau der …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wie-kann-hochradioaktiver-atommuell-verantwortbar-endgelagert-werden/

Antwort der Bundesregierung zu Forschungsförderung im Endlagerbereich der Hans-Joachim-Martini-Stiftung bei der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung  

Im Jahr 1987 wurde die bei der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) angesiedelte Hans-Joachim-Martini-Stiftung eingerichtet. Sie dient laut Onlinedarstellung der BGR insbesondere der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, des internationalen Austauschs wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Arbeit an neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Hierzu zählt auch wissenschaftliche Arbeit auf dem …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/forschungsforderung-im-endlagerbereich-der-hans-joachim-martini-stiftung-bei-der-bundesanstalt-fur-geowissenschaften-und-rohstoffe/

Bericht über Fachgespräch "Soll Atommüll rückholbar endgelagert werden?"

Das Programm…

Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen,

begrüßt die TeilnehmerInnen des Fachgesprächs.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fg-rueckholbarkeit-atommuell/

Zweifel am Prinzip »Deckel drauf und zu«

Neues Deutschland

Fachgespräch der grünen Bundestagsfraktion: Die Tendenz geht zur nicht ganz endgültigen Lagerung von Atommüll
Das politische Ziel, Atommüll für alle Zeiten tief im Erdboden verschwinden zu lassen – zum Beispiel in einem Salzstock im Wendland – halten immer größere Kreise für falsch. Die Fraktion der Grünen diskutierte bei einem Fachgespräch Alternativen.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/zweifel-am-prinzip-deckel-drauf-und-zu/

Mehr lesen