Tag: Eon

Wie RWE und Eon den Atomausstieg hinauszögern

Handelsblatt
Mit aufwendigen Tauschgeschäften produzieren die Energiekonzerne noch maximal viel Atomstrom. Für RWE und Eon ist das ein gutes Geschäft.

Weiterlesen Handelsblatt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wie-rwe-und-eon-den-atomausstieg-hinauszoegern/

Anteile des Pensionsfonds an AKW-betreibenden Energieunternehmen im Jahr 2017 verdreifacht

junge Welt
Im Fonds zur Finanzierung deutscher Beamtenpensionen hält der Bund Aktien an zahlreichen Energiekonzernen: Vertreten sind Eon, der italienische Stromlieferant Enel, die spanische Iberdrola und Engie Electrabel. Letzteres Unternehmen fällt immer wieder durch Störfälle und Rissbildungen an seinen belgischen Altanlagen Tihange und Doel auf.

Weiterlesen junge Welt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/anteile-des-pensionsfonds-an-akw-betreibenden-energieunternehmen-im-jahr-2017-verdreifacht/

Wie Pensionsrücklagen für Beamte in Kernkraftwerke investiert werden

Tagesspiegel
… Da sage noch einer, die Atomkraft sei eine Technologie für Ewiggestrige. Das mögen die meisten Deutschen so sehen, aber findige Beamte im Innenministerium haben da zum Glück eine ganz andere Meinung. Sie haben Geld, richtig viel Geld, aus den Pensionsrücklagen für Beamte und Soldaten in europäische Kernkraftwerksbetreiber investiert und damit zuletzt ordentliche …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wie-pensionsruecklagen-fuer-beamte-in-kernkraftwerke-investiert-werden/

Krümmel und Brunsbüttel drohen zum Milliardengrab für den Bund zu werden

shz.de

Vattenfall fordert 5,7 Milliarden Euro Schadensersatz. Die Forderung ist brisant. Auch Eon ist im Spiel.

Weiterlesen shz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kruemmel-und-brunsbuettel-drohen-zum-milliardengrab-fuer-den-bund-zu-werden/

Bundestag: Weiterer Rückschlag für AKW-Betreiber

Gescheiterte Schadensersatzklage

Nun ist auch Eon vor dem Landgericht Hannover mit seinem Ansinnen gescheitert, für das etwa dreimonatige Moratorium seiner Alt-AKW Isar 1 und Unterweser im Jahr 2011 Schadensersatz vom Staat zu verlangen. Dieser weitere Rückschlag nur wenige Wochen nach einem ähnlichen Scheitern der EnBW sollte die vier Atomkraft-Betreiber RWE, Eon und Vattenfall zur Besinnung …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/weiterer-rueckschlag-fuer-akw-betreiber/

Atomausstieg: Mehr Geld

Süddeutsche Zeitung

Konzerne erhöhen Mittel für Atom-Altlast auf 40 Milliarden Euro…

Weiterlesen Süddeutsche Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomausstieg-mehr-geld/

Eon: Ein Konzern hat sich verzockt

Pressemitteilung

Zur Ankündigung des Energiekonzerns Eon, sein Atomgeschäft entgegen früherer Ankündigungen doch nicht auszugliedern, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Eon gibt mit seiner Kehrtwende indirekt zu, dass es bei den früheren Abspaltungsplänen darum ging, ein enormes Kostenrisiko auf die Allgemeinheit abzuwälzen. Die Reaktion auf das angekündigte Gesetzesvorhaben zur Konzernhaftung zeigt, dass klare Kante die …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/eon-ein-konzern-hat-sich-verzockt/

Regierung erschwert Urenco-Verkauf

Süddeutsche Zeitung

Der geplante Verkauf des Nukleardienstleisters Urenco soll den Eigentümern Eon und RWE sowie dem britischen und dem niederländischen Staat eine Milliardensumme einbringen. Doch neue Vorgaben der Bundesregierung könnten das Vorhaben deutlich erschweren…

weiterlesen in der Süddeutschen Zeitung

Brief an Bundesminister für Wirtschaft und …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/regierung-erschwert-urenco-verkauf/

Eon und Vattenfall machen gemeinsame Sache bei Atomklage

Süddeutsche Zeitung
Das Verfahren vor einem Schiedsgericht (Internationale Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten, kurz ICSID in Washington) könnte auch für Deutschlands größten Energiekonzern Eon einen Geldsegen bedeuten. Dort klagt bereits Vattenfall.

weiterlesen in der  Süddeutschen Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/eon-und-vattenfall-machen-gemeinsame-sache-bei-atomklage/

Kleine Anfrage im Bundestag: Gerichtsverfahren im Atomkraftbereich

Kleine Anfrage

In Deutschland sind im Atomkraftbereich aktuell mehrere Gerichtsverfahren anhängig, beispielsweise die Verfassungsklagen der Energiekonzerne RWE, E.on und Vattenfall gegen die 13. Atomgesetz-Novelle aus dem Jahr 2011, die beklagte Genehmigung für das Brennelemente-Zwischenlager Brunsbüttel, die Klage des Bundes gegen den Entzug des Rahmenbetriebsplans für das Bergwerk Gorleben durch das Land Niedersachsen, die Klage der …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gerichtsverfahren-im-atomkraftbereich/

Load more