Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

Schlagwort-Archiv: Euratom

Atomstrom zum Wucherpreis? Gutes Gelingen!

Pressemitteilung

Anlässlich der Forderungen von Großbritannien, Frankreich, Polen und Tschechien nach EU-Subventionen für Atomkraft erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Atomenergie wird seit ihrem Entstehen mit Milliardensubventionen gefördert – in der EU durch dem Euratom-Vertrag und zusätzlich durch die einzelnen Mitgliedsstaaten. Dazu kommt z. B. in Deutschland die gesammte Forschungsinfrastruktur genauso wie die Sanierung gescheiterter …

Weiterlesen »

Atomausstieg europaweit voranbringen – Euratomvertrag beenden

Pressemitteilung

Anlässlich der heutigen Anhörung im Europa-Ausschuss zu Euratom erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Euratom ist ein vertragliches Fossil, das die dringend notwendige Energiewende und den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Europa behindert.

Das Hauptziel von Euratom,  die Förderung und der Ausbau der Atomenergie, ist unvereinbar mit dem in  Deutschland beschlosssenen Atomausstieg. Euratom steht …

Weiterlesen »

Euratom-Vertrag ändern – Atomausstieg europaweit voranbringen – Atomprivileg beenden

Rede zu Antrag BT– Drucksache 17/7670 –

 

Beratung des Antrags der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Ekin Deligöz, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜND-NIS 90/DIE GRÜNEN

Ich eröffne die Aussprache. Das Wort hat die Kollegin Sylvia Kotting-Uhl für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

(Beifall des Abg. René Röspel [SPD])

Sylvia Kotting-Uhl

Weiterlesen »

Euratom-Vertrag ändern – Atomausstieg europaweit voranbringen – Atomprivileg beenden

Antrag

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/7670

 

EURATOM auflösen

Rede zu Protokoll

Plenarsitzung des Deutschen Bundestag 29.09.2011  TOP 14

Sylvia Kotting-Uhl Bündnis 90/Die Grünen (zu Protokoll)

Der im breiten gesellschaftlichen Konsens und fraktionsübergreifend beschlossene Atomausstieg bringt Deutschland nicht nur in die Vorreiterrolle für die umweltverträgliche Energieversorgung. Es liegt auch im Interesse Deutschlands aus europäischer Verantwortung zum Motor bei der Neuausrichtung europäischer Verträge zu werden.

Weiterlesen »

Moratorium jetzt – Dringliche Klärung von Fragen zu Mehrkosten des Fusionsreaktors ITER

Rede zur Antragseinbringung

Der Deutsche Bundestag hat heute als Antwort auf Fukushima den deutschen Atomausstieg – diesmal inklusive schwarz-gelb – beschlossen. Der nächste Schritt muss sein, die Förderung der Atomindustrie durch deutsches Steuergeld europaweit einzudämmen.

Bündnis 90 / Die Grünen schlagen mit unserem nunmehr dritten ITER-Antrag in dieser Legislatur vor, damit beim Iter-Projekt anzufangen und …

Weiterlesen »

Seite 2 von 212

Mehr Einträge abrufen