Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

Schlagwort-Archiv: Energieforschung

Das Bundesforschungsministerium zweifelt am Kernfusionsreaktor Iter

Der Spiegel

….In einem internen Vermerk zum Bau des Forschungsreaktors haben die Beamten „fünf zentrale Risikofelder identifiziert“…

Weiterlesen Der Spiegel

 

Rede zu Antrag Energieforschung

Zu TOP 49 am 13.6.2013 Beratung und Beschlussempfehlung zum Antrag BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Energieforschung konsequent am Atomausstiegsbeschluss des Deutschen Bundestages ausrichten

Rede zu Protokoll

Die Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima, der jahrzehntelange Kampf um Gorleben, der fraktionsübergreifende Atomausstiegsbeschluss des Deutschen Bundestages und die derzeitigen Verhandlungen um ein Standortauswahlgesetz für die …

Weiterlesen »

Atomforschung am Karlsruher Institut für Technologie

Kleine Anfrage vom 22.03.2013

der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Bärbel Höhn, Oliver Krischer, Undine Kurth (Quedlinburg), Nicole Maisch, Dr. Hermann E. Ott, Dorothea Steiner und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist sowohl eine Universität des Landes Baden-Württemberg als auch ein Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft. Es entstand am 1. Oktober …

Weiterlesen »

BDEW-/ BMBF-Forschungssymposium

12. März 2013 in Berlin

BDEW-/ BMBF-Forschungssymposium

12:40 bis 13:30 Uhr, Humboldt Carré, Berlin

Podiumsdiskussion “Forschung für die Energiewende: Was erwartet die Politik von der Wissenschaft – und umgekehrt?” mit Sylvia Kotting-Uhl u.a.

zum Programm

Rede zu TOP „Forschung für die Energiewende“

zu Protokoll gegebene Rede

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima jährt sich in Kürze zum zweiten Mal. Dieser GAU hatte in Deutschland zur Folge, dass am 30. Juni 2011, also nur drei Monate später, fraktionsübergreifend im Deutschen Bundestag ein nun hoffentlich endgültiger Schlussstrich unter die Risikotechnologie Atomkraft gezogen wurde.

Damit machte auch die derzeitige Bundesregierung endlich der …

Weiterlesen »

Gastbeitrag: Nach dem Atomzeitalter

Frankfurter Rundschau

Deutschland steigt aus der Atomenergie aus, steckt aber noch 2,7 Milliarden Euro in Atomforschung. Wenn die Energiewende funktionieren soll, muss sich das ändern.

Am 30. Juni 2011 wurde im Deutschen Bundestag die Lehre aus dem GAU von Fukushima gezogen. In der Umsetzung des mit überwältigender Mehrheit beschlossenen Atomausstiegs kommt die Bundesregierung bis heute …

Weiterlesen »

Energieforschung in Zeiten von Atomausstieg und Energiewende

Positionspapier

Deutschland steht vor der historischen Chance und epochalen Herausforderung, als erste der großen Industrienationen die Transformation in eine postnukleare und CO2-neutrale Energiewirtschaft zu meistern. Damit der Umbau zu einer vollständigen Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien innerhalb der nächsten Jahrzehnte gelingt, müssen die Rahmenbedingungen stimmen: die gesellschaftlich-politischen ebenso wie die technischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen. Bei der …

Weiterlesen »

Energieforschung in Zeiten des Atomausstiegs

Artikel für Südwestgrün

Atomausstieg ist mehr als ein Abschaltplan für AKW! Energiepolitik muss sich jetzt konsequent an den Erfordernissen der Energiewende ausrichten. Der Beschluss des Deutschen Bundestags vom 30.Juni 2011 heißt aber noch mehr. Die mit dem nicht mehr vertretbaren Risiko begründete Abkehr von der Atomkraft durch nunmehr alle im Bundestag vertretenen Parteien heißt, dass …

Weiterlesen »

Förderung von Forschungsvorhaben im Atomkraft- und Atommüllbereich

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/4173

 

EU-Forschungsetat auf Innovation und Nachhaltigkeit für 2020 fokussieren – Ratsentscheidung ITER-Projekt nicht zustimmen

Antrag

weiterlesen in Bundestag-Drucksache Nr. 17/2440

 

 

Seite 2 von 3123

Mehr Einträge abrufen