Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

Schlagwort-Archiv: Fukushima

EnBW zahlt nicht bei Aus für Fessenheim

Stuttgarter Zeitung

Der Energiekonzern EnBW verständigt sich mit der Pariser EdF über die Rückbaukosten des Atomreaktors im französischen Fessenheim. Die Details dazu bleiben geheim….

Weiterlesen Stuttgarter Zeitung

Rede zu „30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima – Atomausstieg konsequent durchsetzen“

165. Sitzung des Deutschen Bundestages

Tagesordnungspunkt Nr. 21 – Atomausstieg

Video zur Rede von Sylvia Kotting-Uhl  zur Beratung der Anträge der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen

a) 30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima – Atomausstieg konsequent durchsetzen

Weiterlesen »

Fünf Jahre Fukushima, 30 Jahre Tschernobyl – Nichts gelernt in Europa?

Beitrag in SüdwestGrün Nr. 07 / 18. WP – April 2016

Wer würde schon gern in ein Flugzeug steigen, das die vom Hersteller vorgesehene Lebensdauer um zehn oder zwanzig Jahre überschritten hat und längst keine Neuzulassung mehr bekäme? Genau das wollen in Europa AKW-Betreiber, Regierungen und die notorisch AKW-hörige EU-Kommission: Dutzende Altreaktoren sollen weit über …

Weiterlesen »

Fünf Jahre Fukushima – Japan verteidigt Atomkraft trotz GAU

Badische Neueste Nachrichten

Tokio/Karlsruhe (ctö/AFP). Trotz des Atomunglücks von Fukushima vor fünf Jahren will Japans Ministerpräsident Shinzo Abe auch künftig an der Nuklearenergie festhalten. „Unser ressourcenarmes Land kann nicht ohne Atomkraft auskommen, um die Stabilität der Energieversorgung sicherzustellen,“, sagte Abe gestern. Zugleich müssten „das ökonomisch Sinnvolle“ sowie die Frage des Klimawandels beachtet werden.

Der GAU …

Weiterlesen »

Fünf Jahre nach Fukushima: Wo stehen wir heute?

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

Kurz nach der verheerenden atomaren Katastrophe im japanischen Kernkraftwerk Fukushima mit gravierenden Folgen für die Menschen und die Natur wurde der Atomausstieg in Deutschland beschlossen. Heute befindet sich die deutsche Energiewirtschaft im Umbruch, die Bewertungen fallen allerdings höchst unterschiedlich aus.

Weiterlesen beim IWR

Grüne-Politikerin Sylvia Kotting-Uhl thematisiert Atomkraft und ihre Folgen

Zollern-Alb-Kurier

Sylvia Kotting-Uhl, MdB, atompolitische Sprecherin der Fraktion und Mitglied der so genannten Endlager-Kommission teilte ihre Reiseeindrücke von Japan mit dem Publikum und berichtete über die Umsetzung des 2013 beschlossenen Standortauswahlgesetzes.

Weiterlesen im Zollern-Alb-Kurier

Fukushima: Fünf Jahre Katastrophe und kein Ende in Sicht

Pressemitteilung

Anlässlich des morgigen fünften Jahrestages der Katastrophe von Fukushima erkläret Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion:

Auch nach fünf Jahren ist der Super-GAU von Fukushima nicht bewältigt und es ist fraglich, ob er jemals bewältigt werden kann – die radioaktive Strahlung verseucht weiterhin die Umwelt. In Fukushima sind Mensch und …

Weiterlesen »

Fünf Jahre: Atomkatastrophe Fukushima ist eine Katastrophe ohne Ende

Tagesspiegel

Am 11. März 2011 sind im japanischen Fukushima drei Atomkraftwerke durchgebrannt. Auf dem Gelände haben sich riesige Mengen kontaminierten Wassers angesammelt. Und niemand weiß wohin mit dem Atommüll. „Die Katastrophe zeige mit immer neuen Problemlagen, dass hier Mensch und Technik an ihre Grenzen gestoßen sind“…

weiterlesen im Tagesspiegel

Aktuelle Entwicklungen in Fukushima und an weiteren japanischen Atomstandorten

Antwort auf Kleine Anfrage

Am 11. März 2011 kam es infolge einer tragischen Naturkatastrophe zu der wohl schwersten zivilisatorisch bedingten Katastrophe der letzten Jahrzehnte. Auf eine verheerende Flutwelle folgte die Atomkatstrophe von Fukushima, die mehr als 185 000 Menschen zwang, ihr Heim zu verlassen, und zu großflächigen Kontaminationen von Böden, Wäldern und Gewässern führte. Die …

Weiterlesen »

30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima – Atomausstieg konsequent durchsetzen

Antrag

Am 26. April 1986 explodierte der Block 4 des Atomkraftwerks Tschernobyl nahe der ukrainischen Stadt Prypjat. Infolge der Explosion gelangten immense Mengen radioaktiver Stoffe in die Erdatmosphäre. 40 Prozent der Gesamtfläche Europas wurde mit Cäsium-137 kontaminiert. Der Fallout nach Tschernobyl führte dazu, dass eine Fläche von insgesamt 200.000 Quadratkilometern verseucht wurde. Starker Regen sorgte …

Weiterlesen »

Seite 2 von 10123...10...Letzte »

Mehr Einträge abrufen