Schlagwort-Archiv: Gorleben

Intensive Debatte über Gorleben

Die Mitglieder der Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe (Endlager-Kommission) haben sich in ihrer Sitzung am Freitag in einer Grundsatzdebatte mit dem Reizthema Gorleben auseinandergesetzt….

Bericht und Video Kommission debattiert intensiv über Gorleben

Die zwei Grundpfeiler

Endlagerkommission

In der 26. Kommissionssitzung am 18. April 2016 drehte sich erneut alles um die Bürgerbeteiligung. Für Aufregung sorgte außerdem ein Gorlebenpapier, das der Kommissionsvorsitzende Michael Müller eingebracht hatte….

Weiterlesen Bericht Die zwei Grundpfeiler

Gorleben: Staatsfirmen wollen nicht zahlen

taz

Gegen die Kosten für die Offenhaltung des Salzstocks Gorleben als mögliches Atommüll-Endlager wehren sich neben den Betreibern der kommerziellen Atomkraftwerke nun auch staatliche Einrichtungen…

Weiterlesen taz.de

Salzrechte für den Salzstock Gorleben

Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage

Laut Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) war für die Untersuchung des Salzstocks Gorleben auf seine Eignung als Endlager für hochradioaktive Abfälle ein Nutzungsrecht an den mit dem Grundeigentum verbundenen Salzrechten und den vom Grundeigentum losgelösten Salzabbaugerechtigkeiten erforderlich…

weiterlesen Bundestag-Drucksache 18/5363

Veränderungssperre Gorleben – Nun liegt es in den Händen des Bundesrats

Der Konsens in der Endlagersuchkommission wurde in der Sitzung am 18. Mai 2015 erstmals auf die Probe gestellt. Grund war die erneute Debatte um die Verlängerung der Veränderungssperre Gorleben….

Weiterlesen Bericht zur Kommissionssitzung am 18.5.2015

Veränderungssperre Gorleben: Der Mythos der „weißen Landkarte“

Die Debatte um die Verlängerung der Veränderungssperre Gorleben in der Endlagersuchkommission bleibt kontrovers…

Weiterlesen Bundestagsfraktion

Gorleben: Sonderstellung weitestmöglich reduzieren

Pressemitteilung

Zur unmittelbar bevorstehenden Entscheidung des Bundesumweltministeriums über einen neuen Hauptbetriebsplan für das Bergwerk Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Umweltministerin Hendricks muss für eine weitestmögliche Reduzierung des Ungleichgewichts sorgen, das zwischen Gorleben und allen anderen potenziellen Standorten besteht. Es ist für das Verfahren der Endlagersuche notwendig, dass sie die sich bietende Chance nutzt …

Weiterlesen »

Bundesumweltministerium schließt Castortransporte nach Gorleben aus

epd

Keiner der noch ausstehenden Castor-Transporte aus Wiederaufarbeitungsanlagen im Ausland wird nach Angaben des Bundesumweltministeriums ins Zwischenlager Gorleben fahren….

Weiterlesen epd

Das Erbe der Atomenergie: Altmaier hält sich Gorleben offen

Tagesspiegel

Das Umweltministerium klagt gegen die Entscheidung Niedersachsens, den Plan für die Erkundung aus dem Jahr 1983 aufzuheben.

Weiterlesen im Tagesspiegel

Erkundungs-Stopp vor Gericht

Weser Kurier

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat Klage gegen die Aufhebung des Rahmenbetriebsplans zur Erkundung des Salzstocks Gorleben eingereicht. Das niedersächsische Bergbauamt hatte den 2010 zugelassenen Plan vor vier Wochen auf Weisung des niedersächsischen Umweltministeriums aufgehoben.

Weiterlesen Weser-Kurier

Seite 1 von 11123...10...Letzte »

Mehr Einträge abrufen