Tag: Gorleben

Endlagersuche: Jetzt müssen den Worten Taten folgen!

Pressemitteilung

Zum Ergebnis des Endlager-Gesprächs zwischen Bund und Ländern erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion

Gut, dass endlich Bewegung in die verfahrene Endlagerpolitik der letzten 40 Jahre kommt. Das ist zu allererst ein Ergebnis des baden-württembergischen Regierungswechsels und der Bereitschaft der grün-roten Koalition, Verantwortung für die Endlagersuche auch im eigenen Bundesland zu …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/endlagersuche-jetzt-muessen-den-worten-taten-folgen/

Rede im Bundestag: Kein Castortransport nach Gorleben

Rede zu Antrag

 
Vizepräsident Eduard Oswald:
Jetzt spricht für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen unsere Kollegin Sylvia Kotting-Uhl. Bitte schön, Frau Kollegin Kotting-Uhl.

Sylvia Kotting-Uhl (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

Herr Präsident! Meine Kolleginnen und Kollegen! Wie mehrere der Rednerinnen und Redner bei dieser Debatte bin ich erst vorhin aus dem …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kein-castortransport-nach-gorleben/

Antwort der Bundesregierung zu Strahlenbelastung am Zwischenlager Gorleben und Konsequenzen für den geplanten CASTOR-Transport nach Gorleben, Teil 2

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Infolge der Kleinen Anfrage „Strahlenbelastung am Zwischenlager Gorleben und Konsequenzen für den geplanten CASTOR-Transport nach Gorleben“ auf Bundestagsdrucksache 17/6947 und der Antwort der Bundesregierung auf Bundestagsdrucksache 17/7136 sowie eines am 26. September 2011 vorgestellten Messberichts der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) * und einer von der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/strahlenbelastung-am-zwischenlager-gorleben-und-konsequenzen-fur-den-geplanten-castor-transport-nach-gorleben-teil-2/

Antwort der Bundesregierung zu Vorstoß und Rückschritt bei der Endlagersuche in der 16. Legislaturperiode

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Am 11. September 2008 erschien in der Wochenzeitung „DIE ZEIT“ der Artikel „Gorleben – das Milliardengrab“, laut dem es ab September 2006 einen Vorstoß des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) für eine Abkehr vom alleinigen Festhalten am Standort Gorleben hin zu einer vergleichenden Standortsuche inklusive …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/vorstos-und-ruckschritt-bei-der-endlagersuche-in-der-16-legislaturperiode/

CASTOR-Entscheidung Niedersachsens unverantwortlich, Bundesaufsicht muss einschreiten

Pressemitteilung

Zur Zustimmung des niedersächsischen Umweltministers Sander zur geplanten Einlagerung weiterer elf CASTOR ins Zwischenlager Gorleben erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion:

Der niedersächsische Umweltminister treibt ein unverantwortliches Lotteriespiel mit den Strahlenwerten am Zwischenlager Gorleben. Anders als behauptet kann von einer klaren Sachlage und einem sicheren Unterschreiten des einzuhaltenden Grenzwertes nicht die …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/castor-entscheidung-niedersachsens-unverantwortlich-bundesaufsicht-muss-einschreiten/

Gorleben: Argumentation der Koalition bricht völlig in sich zusammen!

Kurzbericht Untersuchungsausschuss Gorleben

Der Untersuchungsausschuss hörte am 27. Oktober 2011 gleich drei Zeugen: Jürgen Schubert und Dr. Adalbert Schlitt, geladen von CDU/CSU und FDP sowie Jörg Martini, geladen von der Opposition.

Die Zeugen

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-argumentation-bricht-zusammen/

Antrag: Kein CASTOR-Transport nach Gorleben zu Lasten des Strahlenschutzes

Antrag

Der Bundestag wolle beschließen:

I. Der Deutsche Bundestag stellt fest:
Ende August 2011 wurde bekannt, dass am Zwischenlager Gorleben so hohe Strahlenwerte gemessen wurden, dass in diesem Jahr die maximal zulässige Strahlenbelastung überschritten werden könnte. Dabei war es bezeichnend, dass nicht der Zwischenlagerbetreiber, die GNS Gesellschaft für Nuklear-Service, und nicht das zuständige Niedersächsische …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kein-castor-transport-nach-gorleben-zu-lasten-des-strahlenschutzes/

Gorleben: Selektives Erinnerungsvermögen durch selektive Vorbereitung?

Kurzbericht Untersuchungsausschuss Gorleben

Der Untersuchungsausschuss hörte am 20. Oktober 2011 den Zeugen Hans Friderichs, geladen von der Opposition.

Der Zeuge

Hans Friderichs war ein Mal zwischen 1965 und 1969 Mitglied des Deutschen Bundestages und ein zweites Mal zwischen 1972 und 1977, wobei er in dieser Zeit das Amt des Bundesministers für Wirtschaft inne hatte. In …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gorleben-selektives-erinnerungsvermogen-durch-selektive-vorbereitung/

AKW-Betreiber müssen zu Endlagerkonsens beitragen und Druck von Gorleben nehmen

Pressemitteilung

Zur aktuellen Greenpeace-Studie zur Zwischenlagerung von CASTOR-Atommüllbehältern erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion:

Der für November geplante CASTOR-Transport nach Gorleben muss  abgesagt werden. Die Strahlenbelastung am Zwischenlager Gorleben ist jetzt  schon bedenklich hoch. Mit der Einlagerung weiterer CASTOR-Behälter riskieren die Verantwortlichen eine Überschreitung des sogenannten Eingreifwertes der Genehmigung, der sofortige Maßnahmen …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/akw-betreiber-muessen-zu-endlagerkonsens-beitragen-und-druck-von-gorleben-nehmen/

Bericht aus den Trebeler Bauernstuben

Trotz des schönen und sonniges Wetters versammelten sich viele Interessierte in den Trebeler Bauernstuben, um sich von Sylvia Kotting-Uhl aus dem Untersuchungsausschuss Gorleben berichten zu lassen.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/bericht-aus-den-trebeler-bauernstuben/

Load more