Tag: Grenznahe AKW

Statement zur Ankündigung des französischen Umweltministers Francois de Rugy, dass das AKW Fessenheim bis 2022 vom Netz geht

Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

“Das ist eine inakzeptable Frechheit! 2012 sagte Francois Hollande die unverzügliche Schließung zu – jetzt soll es erst ein Jahrzehnt später sein. Das ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich unermüdlich für die Abschaltung des gefährlichen Atomkraftwerks an der deutschen Grenze einsetzen.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/statement-zur-ankuendigung-des-franzoesischen-umweltministers-francois-de-rugy-dass-das-akw-fessenheim-bis-2022-vom-netz-geht/

Viele kleine Warnsignale in Fessenheim

Badische Zeitung

Fessenheim gehört zu den französischen Atomkraftwerken mit den meisten “unvorhergesehenen Ereignissen”. Nach Auffassung der Karlsruher Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl (Bündnis 90/Die Grünen) ist dies als Warnung vor kommenden größeren Schäden im Reaktorkern zu verstehen – auch wenn die Ereignisse selbst als harmlos eingestuft wurden.

Weiterlesen Badische Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/viele-kleine-warnsignale-in-fessenheim/

Les évènements précurseurs dans les centrales nucléaires françaises

MEDIAPART

En suite à sa demande, l’ASN (Autorité de sûreté nucléaire française) a adressé à Madame Sylvia Kotting-Uhl, membre du Parlement d’Allemagne (Bundestag), la liste des évènements précurseurs dans les centrales nucléaires d’EDF de janvier 2003 au 26 juin 2014. La présente note constitue une présentation de cette liste.

Continuer à lire

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/les-vnements-prcurseurs-dans-les-centrales-nuclaires-franaises/

Fessenheim: une des centrales nucléaires les plus touchées par des dysfonctionnements, selon un document de Mediapart

14 .3 grand est

Dans un article paru ce vendredi, le site Mediapart publie un document confidentiel émanant de l’Autorité de sûreté du nucléaire (ASN). Il dévoile plusieurs incidents répétés entre 2003 et 2014 dans la centrale de Fessenheim (Haut-Rhin), la plus ancienne du parc nucléaire français.

Continuer à lire  .3 …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fessenheim-une-des-centrales-nuclaires-les-plus-touches-par-des-dysfonctionnements-selon-un-document-de-mediapart/

Keine Spur vom Saboteur in einem Atomkraftwerk in Belgien

SPIEGEL ONLINE

Auch vier Jahre nach der Sabotage in einem Atomkraftwerk in Belgien fehlt den Behörden jeder Hinweis auf den Täter. Es sei nicht einmal auszuschließen, dass der Täter bis heute in dem Kraftwerk arbeite.

Weiterlesen SPIEGEL ONLINE

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/keine-spur-vom-saboteur-in-einem-atomkraftwerk-in-belgien/

Druck von Atomindustrie auf Genehmigungsbehörde

Presse-Statement
Zu Berichten, wonach die Atomindustrie Druck auf die zuständige Behörde im Zusammenhang mit Transportgenehmigungen ausgeübt hat, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

“Die Drohungen sind unverschämt und eine bodenlose Frechheit! Wenn die notwendigen Unterlagen für die Genehmigung fehlen, ist das eigenes Pech. Gut, dass die Behörde damit an die Öffentlichkeit gegangen ist.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/druck-von-atomindustrie-auf-genehmigungsbehoerde/

Umstrittenes Atomkraftwerk Fessenheim soll bis Ende 2019 laufen

„Das neue Abschaltdatum ist inakzeptabel spät, und dann auch noch ohne Verlass. Die Salamitaktik von EDF, das Fessenheim-Ende Stück für Stück hinauszuzögern, muss endlich ein Ende haben. Schuld an dem ständigen Aufschub ist auch die Bundesregierung, allen voran Minister Altmaier. Er hätte nachdrücklich auf ein sofortiges Ende des Meilers drängen müssen, das entkoppelt ist vom …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/umstrittenes-atomkraftwerk-fessenheim-soll-bis-ende-2019-laufen/

Kritik an RSK-Gutachten zu belgischen Reaktoren

Presse-Statement
Zur Recherche des WDR und der Kritik der baden-württembergischen Atomaufsicht an der aktuellen Stellungnahme der Reaktor-Sicherheitskommission und Äußerungen ihres Vorsitzenden zu belgischen Atomkraftwerken erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses:

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kritik-an-rsk-gutachten-zu-belgischen-reaktoren/

Stuttgart übt scharfe Kritik an Atom-Gutachten

Badische Zeitung
Das Stuttgarter Umweltministerium hat in ungewohnt scharfer Form Kritik an der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) geübt. Es geht um die umstrittenen belgischen Meiler.
Auch für die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), ist klar: “Die Reaktorsicherheitskommission und insbesondere ihr Vorsitzender Wieland haben (…) versagt.”

Weiterlesen Badische …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/stuttgart-uebt-scharfe-kritik-an-atom-gutachten/

Schrottmeiler soll endlich weg

Junge Welt
Wirtschaftsminister Peter Altmaier und der französische Minister »für ökologischen Wandel«, Nicolas Hulot, begrüßen, dass das Atomkraftwerk Fessenheim »so bald wie möglich« geschlossen wird.
Die umweltpolitische Sprecherin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, sieht damit die »Atomhörigkeit in der Europäischen Union zementiert«. Die Privilegierung der Atomkraft durch den Euratom-Vertrag müsse endlich beendet werden, so …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/schrottmeiler-soll-endlich-weg/

Load more