Schlagwort: Gronau

Uranexporte: Abgeordnete fordern Verfahren gegen Deutschland

EURACTIV
Deutschland exportiert abgereichertes Uran nach Russland und verstößt dabei womöglich gegen EU-Recht. Zwei deutsche Abgeordnete fordern nun die Kommission auf, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik einzuleiten.

Artikel lesen: EURACTIV

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uranexporte-abgeordnete-fordern-verfahren-gegen-deutschland/

Gutachten zur Zulässigkeit von Exportgenehmigungen für Uran von Deutschland nach Russland

Am 5.  Oktober startete ein neuer Transport von hunderten Tonnen abgereichertem Uran aus der Atomfabrik in Gronau nach Russland. Zur Zulässigkeit dieser Atommüll-Exporte haben meine Bundestagsfraktion und ich ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, das die Rechtswidrigkeit dieser Transporte belegt. Konkret geht es um einen Verstoß der Bundesregierung gegen die Russland-Sanktionen der EU bei der Exportgenehmigung …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gutachten-zur-zulaessigkeit-von-exportgenehmigungen-fuer-uran-von-deutschland-nach-russland/

Uran-Exporte nach Russland offenbar illegal

tagesschau.de

Atommüllexporte von Gronau nach Russland sind hoch umstritten und womöglich illegal – so ein Rechtsgutachten … Die Rückstände könnten für militärische Zwecke verwendet werden.

Artikel lesen: tagesschau.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uran-exporte-nach-russland-offenbar-illegal/

Uranmülltransport nach Russland gestartet

Solarify 

Atomtransport umstritten: Ca. 750 Tonnen abgereichertes Uranhexafluorid haben am 06.04.2020 die einzige Urananreicherungsanlage Deutschlands der Firma Urenco unter Protest verlassen und durchquerten Münster. …

Weiterlesen solarify

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uranmuelltransport-nach-russland-gestartet/

Urencos Uranabfall für Nowouralsk

taz

Ein weiterer Transport mit hochgiftigem und radioaktivem Uranhexafluorid (UF6) durch die UAA-Betreiberfirma Urenco wird trotz eines Weltkriegsbombenfunds an der Bahnstrecke schon an diesem Montag erwartet.

Artikel lesen taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/urencos-uranabfall-fuer-nowouralsk/

Aus NRW nach Russland

WDR

Seit einigen Tagen rollen wieder Atomtransporte durch Nordrhein-Westfalen. Sie kommen aus der Urananreicherungsanlage Urenco in Gronau und gehen nach Russland. Eigentlich ist der Export von Atommüll ins Ausland verboten.

Beitrag anschauen WDR (bis 10.11.2020)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/aus-nrw-nach-russland/

Uranzug rollt nach Russland

taz

Ein weiterer Atomtransport mit radioaktivem und giftigem Uranhexafluorid soll am Montag Deutschlands einzige Urananreicherungsanlage verlassen.

Weiterlesen taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uranzug-rollt-nach-russland/

Uran-Müll geht wieder nach Russland

taz

Urenco hat die umstrittenen Exporte von Uran-Hexafluorid wieder aufgenommen. Das gilt offiziell als Wertstoff – obwohl nur ein Bruchteil recycelt wird.

Weiterlesen taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uran-muell-geht-wieder-nach-russland/

Gronauer Uranfabrik: Anzeige wegen Fake-Brief

taz

Im Fall der mutmaßlich gefälschten Stellungnahme zur Urenco-Fabrik erstattet die Friedensorganisation ICAN jetzt Anzeige wegen Verleumdung. …

Weiterlesen taz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gronauer-uranfabrik-anzeige-wegen-fake-brief/

Urenco: AfD lud mutmaßlichen Fälscher ein

taz

Neue Entwicklung im Fall der vermutlich gefälschten Stellungnahme eines angeblichen US-Wissenschaftlers, mit dem der Umweltausschuss des Deutschen Bundestages vor einer Anhörung zu den möglichen Gefahren der Gronauer Uranfabrik im letzten Jahr in die Irre geführt werden sollte. 

Weiterlesen taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/afd-lud-mutmasslichen-faelscher-ein/

Mehr lesen