Tag: ITER

Fusionsreaktor Iter wird der BER der Atomforschung

taz

Die Europäische Union muss womöglich noch mehr zahlen. Grüne verlangen Ausstieg.

Auf die EU kommen neue Milliardenzahlungen zu: Der Forschungsfusionsreaktor Iter im französischen Kernforschungszentrum Cadarache wird immer teurer. Wie das Bundesforschungsministerium am Montag bestätigte, reichen die von der EU bislang auf 6,6 Milliarden Euro gedeckelten Zahlungen bei Weitem nicht aus, um das Projekt vollenden …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fusionsreaktor-iter-wird-der-ber-der-atomforschung-2/

Fusionsreaktor ITER: EU muss Reißleine ziehen und aussteigen

Pressemitteilung

Zu Berichten über milliardenhohe Zusatzkosten für die EU beim Fusionsreaktor ITER, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion:

ITER ist ein Fass ohne Boden: Obwohl die EU einen Kostendeckel in Höhe von 6,6 Milliarden für den Fusionsreaktor ITER beschlossen hatte, sollen nun ab dem Jahr 2021 weitere Kosten in Höhe von mehr …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fusionsreaktor-iter-eu-muss-reissleine-ziehen-und-aussteigen/

Kernfusionsreaktor Iter in Südfrankreich wird noch teurer

SPIEGEL ONLINE

Die Bundesregierung geht von weiter steigenden Kosten für den Kernfusionsreaktor Iter aus, der bis 2025 gebaut werden soll. Schon Ende 2015 wurden den am Forschungsprojekt beteiligten Nationen Mehrkosten von 2,4 Milliarden Euro angekündigt, die der Iter-Rat, in dem die Vertreter der Länder sitzen, vor zwei Wochen gebilligt hat. Doch in einer Antwort auf …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kernfusionsreaktor-iter-in-suedfrankreich-wird-noch-teurer/

Spiel mit dem Feuer

Neue Zürcher Zeitung

Letzte Woche haben die sieben Mitglieder des weltweit grössten Energieforschungsprojekts zähneknirschend einem revidierten Zeitplan zugestimmt.

Weiterlesen Neue Zürcher Zeitung

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/spiel-mit-dem-feuer/

Gastbeitrag: Europäische Energieforschung auf dem atomaren Irrweg

Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau

Ist eine Rolle rückwärts ins atomare Zeitalter die europäische Antwort auf die Herausforderungen, die Klimawandel und Erderwärmung an die Menschheit stellen? Zu dieser Schlussfolgerung kann man durchaus gelangen in Anbetracht von Laufzeitverlängerungen für zahlreiche Schrottmeiler an Deutschlands Außengrenzen, wahnwitziger Neubauvorhaben wie das hochsubventionierte AKW Hinkley Point C in Großbritannien und …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/europaeische-energieforschung-auf-dem-atomaren-irrweg/

Kernfusion: Fusionsreaktor Iter wird frühestens 2025 fertig

Tagesspiegel
Beim Kernfusionsreaktor „Iter“ gibt es erheblichen Verzug – und teurer wird er auch. Die Konkurrenz kommt näher. Kritiker wie Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik bei der Bundestagsfraktion der Grünen, fordern, so schnell wie möglich aus dem Projekt auszusteigen.

weiterlesen im Tagesspiegel

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kernfusion-fusionsreaktor-iter-wird-fruehestens-2025-fertig/

Forschungsreaktor Iter wird wieder teurer

Süddeutsche Zeitung
Auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl (Grüne) antwortete der Staatssekretär im Forschungsministerium Stefan Müller (CSU): “Nach dem derzeitigen Kenntnisstand der Bundesregierung ist von Kostenabweichungen und Zeitverzögerungen beim Bau des Iter auszugehen.”

weiterlesen in der Süddeutschen Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/forschungsreaktor-iter-wird-wieder-teurer/

Konfusion um die Kernfusion

Süddeutsche Zeitung
Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will den Abschied Deutschlands vom internationalen atomaren Forschungsprojekt Iter “ins Auge fassen”. Oder nicht? Oder doch?…

Weiterlesen Süddeutsche Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/konfusion-um-die-kernfusion/

Geldverbrennung durch Fusionsforschung stoppen!

Pressemitteilung

Anlässlich der heute beginnenden Vorbetriebsphase der Kernfusionstestanlage „Wendelstein 7-X“ erklärt Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion:

Mit dem „Wendelstein 7-X“ geht vor allem eine riesige Geldverbrennungsmaschine in den Vorbetrieb. Die Kosten des Fusionsexperiments, bei dem ein 100 Millionen Grad heißes Plasma erzeugt werden soll, haben sich mittlerweile auf über eine Milliarde Euro mehr …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/geldverbrennung-durch-fusionsforschung-stoppen/

Das 100-Millionen-Grad-Experiment

Forschung zur Kernfusion mit “Wendelstein 7-X”
Tagesspiegel
Die Versuchsanlage in Greifswald soll den Weg zur Kernfusion ebnen. Kritiker halten dagegen: Derartige Forschungen sind überflüssig, weil Kraftwerke – wenn überhaupt – zu spät kommen.

weiterlesen im Tagesspiegel

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/das-100-millionen-grad-experiment/

Load more