Tag: Kaltreserve

Baden-Württembergische Verhinderung einer atomaren Kaltreserve ist richtig

Pressemitteilung
Zur heutigen Entscheidung der baden-württembergischen Landesregierung,  kein Alt-Atomkraftwerk als Kaltreserve zur Verfügung zu stellen, erklärt  Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:
Wir begrüßen, dass die baden-württembergische Landesregierung die Voraussetzungen dafür schafft, dass es nicht zum Unsinn einer atomaren Kaltreserve kommt.
Nach den Plänen der Bundesregierung hätte die Bundesnetzagentur, die keine Kompetenz in …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/baden-wuerttembergische-verhinderung-einer-atomaren-kaltreserve-ist-richtig/

Antwort der Bundesregierung zu Grundlagen für die Entscheidung zur atomaren „Kaltreserve”

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Mit der Novellierung des Atom- und Energiewirtschaftsgesetzes hat die Bundesregierung die Option eröffnet, dass eins der sieben ältesten Atomkraftwerke (AKW), die aus Sicherheitsgründen endgültig  stillgelegt werden, noch bis zum 31. März 2013 in einem Reservebetrieb gehalten werden kann. Die Entscheidung hierüber soll die Bundesnetzagentur bis zum 1. …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/grundlagen-fur-die-entscheidung-zur-atomaren-kaltreserve/

Antwort der Bundesregierung auf Fragen zum Betrieb eines Atomkraftwerks als nukleare Kaltreserve und zu den Ergebnissen der Periodischen Sicherheitsüberprüfungen

Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung 

Laut Kabinettsbeschluss der Bundesregierung vom 6. Juni 2011 für eine 13. Atomgesetznovelle soll eines der sieben ältesten Atomkraftwerke (AKW) Deutschlands, die aus Sicherheitsgründen alle sofort und endgültig stillgelegt werden sollen, noch bis Frühjahr 2013 als sogenannte Kaltreserve betrieben werden dürfen, wenn die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fragen-zum-betrieb-eines-atomkraftwerks-als-nukleare-kaltreserve-und-zu-den-ergebnissen-der-periodischen-sicherheitsuberprufungen/

Antrag: Versorgungssicherheit transparent machen – Keine Experimente mit atomarer „Kaltreserve“

Antrag

Der Bundestag wolle beschließen:
I. Der Deutsche Bundestag stellt fest:
Die Bundesregierung hat die Möglichkeit einer atomaren „Kaltreserve“ ins Spiel gebracht, um eine angeblich fehlende Versorgungssicherheit im kommenden Winter bei acht abgeschalteten Atomkraftwerken abzuwenden. Ausgerechnet Atomkraftwerke als „Kaltreserve“ vorzuhalten löst Erstaunen gerade bei Fachleuten aus: Denn ein Atomkraftwerk abgeschaltet aber betriebsbereit zu …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/versorgungssicherheit-transparent-machen-keine-experimente-mit-atomarer-kaltreserve/