Tag: Lingen

Bundestag: Grenzregionen vor Atomrisiken schützen ‒ Export von Brennelementen stoppen

Antrag

Die Gefahren durch alte grenznahe Atomkraftwerke wie Tihange 2 oder Doel 3 in Belgien sind auch für die deutsche Bevölkerung unzumutbar. Beide Reaktoren können die Sicherheitsreserven nicht einhalten und müssen vom Netz genommen werden, wenn Schaden für die Menschen in der Region verhindert werden soll. Die Betreiber der beiden AKW müssen im Fall eines …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/grenzregionen-vor-atomrisiken-schuetzen-export-von-brennelementen-stoppen/

Bundesregierung lässt Brennstäbe nach Belgien liefern

Die Regierung widerspricht sich selbst, wenn sie einerseits fordert, den Reaktor Tihange 2 vom Netz zu nehmen, und andererseits den Export von Brennelementen dorthin nicht unterbindet.

RP ONLINE

Tihange: Grüne fordern Lieferstopp

SPIEGEL ONLINE

Grüne fordern Stilllegung grenznaher Atommeiler

Märkische Online Zeitung

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomkraftgegner-kritisieren-brennelemente-ausfuhr-nach-belgien/

Bundestag: Brennstofflieferungen für belgische Atomkraftwerke stoppen

Antrag

Mit dem Weiterbetrieb der Urananreicherungsanlage Urenco in Gronau und der Brennelementefabrik Advanced Nuclear Fuels GmbH (ANF) in Lingen protegiert die Bundesregierung trotz beschlossenen Atomausstiegs nicht nur weiterhin Atomkraft im eigenen Land, sie sorgt auch dafür, dass sich das Atomkarussell weltweit weiterdrehen kann. In Deutschland selbst verursacht der Betrieb der beiden Atomfabriken den Großteil der …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/brennstofflieferungen-fuer-belgische-atomkraftwerke-stoppen/

Rede im Bundestag: Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Vierzehnten Gesetzes zur Änderung des Atomgesetzes

zu Protokoll gegebene Rede zu Tagesordnungspunkt 20

Der Nationale Entsorgungsplan, um den es bei der 14. AtG-Novelle geht, steht unter Revisionsvorbehalt. Die Endlager-Kommission hat das Recht, ihn durch ihre Empfehlungen zu verändern, und das ist gut so. Denn in der Kommission werden die Dinge – anders als in Ausschüssen und Plenum mit den eng begrenzten …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/beratung-des-von-der-bundesregierung-eingebrachten-entwurfs-eines-vierzehnten-gesetzes-zur-aenderung-des-atomgesetzes/

Nationales Entsorgungsprogramm: Nur die halbe Atommüll-Miete

Pressemitteilung
Zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Nationalen Entsorgungsprogramm für radioaktive Abfälle erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/nationales-entsorgungsprogramm-nur-die-halbe-atommuell-miete/

Kotting-Uhl spricht in Lingen über Endlagersuche

Neue Osnabrücker Zeitung

Auf die besondere Gefährdung des Emslandes durch Atommülltransporte hat die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl in einem Vortrag im Kolpinghaus in Lingen hingewiesen.

weiterlesen in der Neuen Osnabrücker Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/kotting-uhl-spricht-in-lingen-ueber-endlagersuche/

Katastrophenschutz für Atomkraftwerk Lingen

Osnabrücker Zeitung

Über den Schutz der Bevölkerung vor den Folgen einer möglichen Havarie des Atomkraftwerks Lingen sprach die Grünen-Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl mit Kreisrat Winfried Wilkens.

Weiterlesen Osnabrücker Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/katastrophenschutz-fuer-atomkraftwerk-lingen/

Zivil-militärische Atomforschung am KIT – Schluss damit

Vortrag von Sylvia Kotting-Uhl – auf Einladung des AStA KIT u.a.

„Jetzt bin ich der Tod geworden, Zerstörer der Welten.“ Mit diesem Zitat aus der indischen Mythologie kommentierte der Vater der Atombombe, Robert Oppenheimer, die Zündung der ersten Atombombe am 16. Juli 1945 in …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/zivil-militaerische-atomforschung-am-kit-schluss-damit/

Uran: Atomausstieg konsequent umsetzen

Während in Deutschland bis 2022 alle Atomkraftwerke abgeschaltet werden, dürfen die Uran-Anreicherungsanlage Urenco im westfälischen Gronau und die Brennelementefabrik Advanced Nuclear Fuels (ANF) im niedersächsischen Lingen weiterhin betrieben werden.  Aus grüner Sicht ist der Atomausstieg jedoch erst vollendet, wenn alle Anlagen des  Kernbrennstoffkreislaufs geschlossen worden sind; das ist unser Ziel.
Urananreicherung in Gronau

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uran-atomausstieg-konsequent-umsetzen/

Load more