Schlagwort-Archiv: Philippsburg

Endgültiges AUS für das Atomkraftwerk 2 in Philippsburg gefordert

Protestkundgebung anlässlich der EnBW-Hauptversammlung 

Immer wieder gab es in den letzten Jahrzehnten Störfälle in Philippsburg und an den anderen Atomstandorten der EnBW, die alle verharmlost wurden. 2016 wurde entdeckt, dass die Überprüfung von Messeinrichtungen des Strahlenschutzes nur vorgetäuscht wurden.

Lesen Sie dazu auch

AKW Philippsburg: Auch Bundesaufsicht in …

Weiterlesen »

Viel Zeit für die Sicherheit

Teilnehmer der Atomtage im Kernkraftwerk – Rückbau: warten auf Endlager und „Konrad“

Philippsburg. Wer das Gelände des Kernkraftwerks in Philippsburg (KKW) für eine Besichtigung betritt, der muss einigermaßen Zeit mitbringen. Zum einen natürlich, weil das Betriebsgelände groß ist, zum anderen, weil Besucher mehrere aufwändige Sicherheitsschleusen passieren, bei denen der Tross regelmäßig für eine Weile ins …

Weiterlesen »

Vorgetäuschte Sicherheitskontrollen im AKW Philippsburg

Baden TV

Interview mit Sylvia Kotting-Uhl von Baden TV aktuell zu den vorgetäuschten Sicherheitskontrollen im Atomkraftwerk Phillipsburg.

Interview im Video bei 3:23-6:40

 

Lücken im Regelwerk?

Badische Neueste Nachrichten

Vorgetäuschte Kontrollen im AKW Philippsburg / Ähnlicher Fall in Biblis

Philippsburg/Berlin (kam). Nach vorgetäuschten Sicherheitsprüfungen im Atomkraftwerk Philippsburg 2 fordern die Grünen im Bundestag ein Einschreiten der Bundesatomaufsicht. Es müsse analysiert werden, ob es Lücken im deutschen Regelwerk für AKW-Prüfungen gibt, die eine Vortäuschung von Prüfungen ermöglichten, und ob das Regelwerk nachgebessert …

Weiterlesen »

Sylvia Kotting-Uhl fordert Konsequenzen

SWR Landesschau

Pfusch im Atomkraftwerk lässt nicht nur Kernkraft-Gegner aufhorchen. Die atompolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag aus Karlsruhe hat im Gespräch mit dem SWR personelle Konsequenzen gefordert.

Nachhören SWR Landesschau

Bundesatomaufsicht ist gefragt

Frankfurter Allgemeine

Im Fall der vorgetäuschten Sicherheitskontrollen im Atomkraftwerk Philippsburg 2 muss nach Ansicht der Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl auch die Bundesatomaufsicht tätig werden. …

Weiterlesen Frankfurter Allgemeine

 

AKW Philippsburg: Auch Bundesaufsicht in der Pflicht

Pressemitteilung

Zu den nur vorgetäuschten und nicht durchgeführten Prüfungen erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

Die üblen Tricks in Philippsburg erfordern auch Aktivitäten der Bundesatomaufsicht. Vor allem muss analysiert werden, ob es Lücken im deutschen Regelwerk für AKW-Prüfungen gibt, die eine Vortäuschung von Prüfungen ermöglichten, und ob das Regelwerk nachgebessert werden muss. Dies muss mit …

Weiterlesen »

Philippsburg kündigt Klage an

Badische Neueste Nachrichten

Fünf weitere Atommüll-Castoren sollen bereits 2017 zum Zwischenlager gebracht werden

Philippsburg/Berlin (str/dpa). Der noch aus dem Ausland zurückkommende deutsche Atommüll soll auf vier Bundesländer aufgeteilt werden – darunter ist erstmals auch Bayern. Diesen Plan hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gestern den vier großen Energiekonzernen präsentiert. „Ich erwarte, dass sie sich daran orientieren werden“, …

Weiterlesen »

Demos in Fessenheim und Philippsburg

SWR

Am 29. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe haben in Fessenheim mehrere tausend Menschen für die Abschaltung des alten Atomkraftwerks demonstriert. Auch in Philippsburg trafen sich Atomkraftgegner.

Im elsässischen Fessenheim kamen nach Angaben der Grünen-Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl rund 4.000 Menschen zusammen….

Bericht mit Video SWR Landesschau aktuell

 

Castorbehälter nach Philippsburg

Drei Fragen an Sylvia Kotting-Uhl

Deutschland muss bis Ende 2015 Atommüll aus den Wiederaufarbeitungsanlagen im französischen La Hague und dem britischen Sellafield zurücknehmen…

Weiterlesen Interview Drei Fragen

Seite 1 von 3123

Mehr Einträge abrufen